Suchen

TÜV Süd: Oldtimersparte neu aufgestellt

Autor: Steffen Dominsky

Mit zwei echten Kennern der Szene, Markus Tappert und Norbert Schroeder, baut die Prüforganisation ihre Kompetenz im Klassikbereich aus.

Firmen zum Thema

(Bild: TÜV Süd/TÜV Rheinland)

Markus Tappert ist der Leiter der neu geschaffenen „Service Line Classic“ beim TÜV Süd. Er übernimmt damit die Nachfolge von Oldtimerexperte Matthias Gerst, der in den Ruhestand gegangen ist. Als stellvertretender Leiter der Technischen Prüfstelle Hamburg und der TÜV-Süd-Tochter TÜV Hanse kümmert sich Tappert bereits seit Jahren um die Belange von Oldtimerfahrern rund um die Alster. In seiner neuen zusätzlichen Position will Tappert das Serviceangebot hier weiter ausbauen und bundesweit zugänglich machen. Tappert, selbst Besitzer mehrerer US-Oldtimer, gehört unter anderem dem Parlamentarischen Arbeitskreis „Automobiles Kulturgut“ an und engagiert sich direkt um den Erhalt und den Betrieb historischer Fahrzeuge.

Seit Jahresbeginn ergänzt der bekannte Oldtimerfachmann Norbert Schroeder die „Service Line Classic“ der Prüforganisation. Er soll gezielt den Bereich „Schaden und Wert“ sowie die gesamte gutachterliche Tätigkeit neu gestalten. Schroeder, der sich zuvor beim TÜV Rheinland auch international einen Namen gemacht hat, soll fortan zudem als Ansprechpartner für den TÜV-Süd-Datenblattservice fungieren und diesen mit eigenen Datensammlungen bereichern. Als Schnittstelle zu Kunden soll er die Bewertungsgrundlagen für Oldtimer aus aller Welt vom Standort Düsseldorf weiter ausbauen. Als ausgewiesener Fachmann betreut er mehr als 20 der europaweit größten Oldtimersammlungen und ist geschätzter Ansprechpartner für Museen und für die europäische Oldtimerszene, wenn es um Bewertung, Kauf und Restauration historischer Fahrzeuge geht.

(ID:46318887)

Über den Autor

 Steffen Dominsky

Steffen Dominsky

Redakteur »kfz-betrieb«, "Fahrzeug + Karosserie", stellv. Ressortleiter Service & Technik »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group