TÜV Süd: Oldtimersparte neu aufgestellt

Tappert Leiter der neu geschaffenen „Service Line Classic“

| Autor: Steffen Dominsky

(Bild: TÜV Süd/TÜV Rheinland)

Markus Tappert ist der Leiter der neu geschaffenen „Service Line Classic“ beim TÜV Süd. Er übernimmt damit die Nachfolge von Oldtimerexperte Matthias Gerst, der in den Ruhestand gegangen ist. Als stellvertretender Leiter der Technischen Prüfstelle Hamburg und der TÜV-Süd-Tochter TÜV Hanse kümmert sich Tappert bereits seit Jahren um die Belange von Oldtimerfahrern rund um die Alster. In seiner neuen zusätzlichen Position will Tappert das Serviceangebot hier weiter ausbauen und bundesweit zugänglich machen. Tappert, selbst Besitzer mehrerer US-Oldtimer, gehört unter anderem dem Parlamentarischen Arbeitskreis „Automobiles Kulturgut“ an und engagiert sich direkt um den Erhalt und den Betrieb historischer Fahrzeuge.

Seit Jahresbeginn ergänzt der bekannte Oldtimerfachmann Norbert Schroeder die „Service Line Classic“ der Prüforganisation. Er soll gezielt den Bereich „Schaden und Wert“ sowie die gesamte gutachterliche Tätigkeit neu gestalten. Schroeder, der sich zuvor beim TÜV Rheinland auch international einen Namen gemacht hat, soll fortan zudem als Ansprechpartner für den TÜV-Süd-Datenblattservice fungieren und diesen mit eigenen Datensammlungen bereichern. Als Schnittstelle zu Kunden soll er die Bewertungsgrundlagen für Oldtimer aus aller Welt vom Standort Düsseldorf weiter ausbauen. Als ausgewiesener Fachmann betreut er mehr als 20 der europaweit größten Oldtimersammlungen und ist geschätzter Ansprechpartner für Museen und für die europäische Oldtimerszene, wenn es um Bewertung, Kauf und Restauration historischer Fahrzeuge geht.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46318887 / Classic Business)

Plus-Fachartikel

Corona-Krise: Finanziell Luft verschaffen

Corona-Krise: Finanziell Luft verschaffen

Die Umsätze bleiben aus, die Kosten laufen aber weiter: Die Corona-Krise hat viele Unternehmen über Nacht in existenzielle Nöte gestürzt. Staatliche Hilfsprogramme sollen Insolvenzen verhindern. Wie Betriebe die Krise überbrücken können. lesen

Wellergruppe: Keine Tageszulassung mehr

Wellergruppe: Keine Tageszulassung mehr

Über das abgelaufene Autojahr 2019 äußert sich Burkhard Weller zufrieden. Weder Dieselquote noch E-Mobilität machen den Unternehmer nervös. Spricht er jedoch über das Zusammenspiel zwischen Hersteller und Handel, ist es mit der Ruhe vorbei. lesen