Steffen Dominsky ♥ »kfz-betrieb«

Steffen Dominsky

Redakteur »kfz-betrieb«, "Fahrzeug + Karosserie",
Vogel Communications Group

...schraubt seit er Teenager ist mit großer Begeisterung an jeglicher Technik, meist an solcher mit vier Rädern. Deshalb schloss sich der Fachhochschulreife sogleich eine Ausbildung als Kfz-Mechaniker an. Als Meister qualifiziert ging es zu unterschiedlichsten Stationen im automobilen Aftermarket: vom freien Fastfitbetrieb, über den Oldtimerspezialisten und den Sonderfahrzeugbauer bis hin zum Markenhändler. 2016 tauschte er tagsüber den Schraubenschlüssel gegen die PC-Tastatur bei der Vogel Communications Group.
Erstes Auto: Muttis Jetta
Fährt bzw. schraubt gerade an: Käfer, Golf 1, Lada Niva, Peugeot 205, VW Bus T2, Käfer, Mazda MX5, Golf Country, A3, 911, Käfer....

Artikel des Autors

Auch wenn die HU-Scheinwerferprüfrichtlinie Ende 2018 komplett überarbeitet wurde: Nach wie vor gibt es einige Punkte und Praktiken, die kritisch hinterfragt gehören.   (Bild: Dominsky – »kfz-betrieb« )
Lichtprüfung

Alles blendend?

Eine bekannte Richtlinie regelt die Prüfung von Fahrzeugscheinwerfern im Zuge der HU perfekt und bis ins kleinste Detail – theoretisch. Praktisch gibt es aber nach wie vor die eine oder andere „Baustelle“.

Weiterlesen
Auch in der Schweiz geht man der Frage nach, ob sich E-Fuels für Oldtimer eignen – hier im Rahmen einer Untersuchung der Material- und Technologieforschungsanstalt Empa in Zusammenarbeit mit der Amag-Gruppe. (Bild: AMAG)
Politik

E-Fuels: Gut auch für Oldtimer?

Bei seiner letzten Sitzung hat sich der „Parlamentskreis Automobiles Kulturgut“ intensiv mit alternativen Kraftstoffen auseinandergesetzt. Dabei ist ihre Bedeutung und Verwendung in klassischen Fahrzeugen nicht nur hierzulande ein Thema.

Weiterlesen
Hella Gutmann stellt auf der Automechanika für seinen Tester Mega Macs X unter anderem die neue Funktion „Automatisierte Diagnose“ vor. (Bild: Gutmann)
Hella Gutmann

Automatisierte Diagnose

Probleme selbstständig identifizieren und dabei das defekte Bauteil samt Ersatzteilnummer benennen: Das verspricht eine neue Diagnose-Softwarefunktion, die Hella Gutmann erstmals auf der Automechanika präsentiert.

Weiterlesen
Kwasny präsentiert auf der Automechanika sein bewährtes Spray-Max-Konzept. Es wurde jüngst um Produkte aus dem Bereich UV-Lack-Reparatur ergänzt. (Bild: Kwasny)
Kwasny

Umsatzchancen im Lackreparatur-Geschäft

Was können Kunden tun, wenn das Geld nicht so locker sitzt oder Neuwagen auf sich warten lassen? Die passenden Antworten liefert auf der Automechanika im Fall Spot-Repair das Konzept „Spray-Max“. Es ist eine etablierte Alternative zur klassischen Spritzpistolenlackierung.

Weiterlesen
Texa zeigt auf der Automechanika pünktlich zum 30-jährigen Jubiläum einen ganzen Blumenstrauß neuer Produkte und Konzepte. (Bild: Texa)
Texa

30 Jahre Diagnose und mehr

Der italienische Werkstattausrüster feiert auf der Automechanika sein Jubiläum mit zahlreichen Produktneuheiten: Von der FAS/ADAS-Kalibrierung über die Steuergeräte- und Reifendiagnose bis hin zum Klimaservice und der Abgasmessung reicht die Bandbreite.

Weiterlesen
Hoch hinaus: Dieser Tesla durfte im Rahmen eines AXA-Crashtests die rasante Überfahrt eines Kreisverkehrs simulieren. (Bild: AXA / KEYSTONE / MICHAEL BUHOLZER)
Unfallforschung

AXA: E-Auto brennt doch (nicht)!

Auf die Gefahr, dass E-Autos bei bestimmten Unfallszenarien (zu) leicht in Brand geraten können, wollte das Versicherungsunternehmen AXA mit einem Crash-Test hinweisen. Doch statt der Antriebsbatterie fackelte es lediglich ein bisschen Pyrotechnik ab.

Weiterlesen
Das weiterentwickelte „Tech-Pro Digital ADAS 2.0“ zum Kalibrieren von Fahrerassistenzsystemen soll die Kalibrierzeit noch weiter verkürzen.  (Bild: Mahle)
Mahle

Vom Kolben bis zum Antriebsakku

Jede Menge Interessantes für Werkstätten präsentiert der Konzern auf der Automechanika: Angefangen bei neuartigen Prüfwerkzeugen für E-Fahrzeuge über neue Messtechnik für die Diesel-AU bis hin zu klassischen Ersatzteilen für Verbrenner.

Weiterlesen
Der Eigner und sein ganzer Stolz: Hans Miersch und sein Traum vom eigenen Porsche. (Miersch)
Eigenbau-Porsche

Handmade in GDR

Für die Mehrheit der Betrachter dürfte der Sportwagen auf den ersten Blick ein Porsche 356 sein. Doch schon der zweite Blick lehrt sie eines Besseren. Denn dieser Wagen ist ein Unikat. Der „Zonenporsche“, Marke Eigenbau, bewegt die Gemüter seit fast 70 Jahren.

Weiterlesen
Lumileds/Philips bietet nun Nachrüst-LED-Lampen für Halogenscheinwerfer auch im Fall „H4“ an. (Lumileds)
Lumileds/Philips

Nachrüst-LED jetzt auch für H4

Bislang konnten ausschließlich Besitzer eines Fahrzeugs mit H7-Halogenlicht ihre Scheinwerfer auf eine verbesserte LED-Technik umrüsten. Nun steht diese Möglichkeit auch ausgesuchten Haltern eines Modells mit H4-Lampen offen – beispielsweise VW-T5-Eignern.

Weiterlesen
Darf man R1234yf in Fahrzeuge füllen, die werksseitig mit R134a befüllt waren?  (©Karin & Uwe Annas - stock.adobe.com)

Kältemittel: Wie vertragen sich neu und alt?

Die „F-Gas-Verordnung“ der EU sorgt für eine Verknappung und Verteuerung von R134a. Immer öfter taucht daher die Frage auf, ob das neue Kältemittel R1234yf in alte Klimaanlagen darf. Experten sind sich nicht einig, dabei ist die Frage in einem EU-Gesetz geregelt. Das ist allerdings differenziert zu lesen.

Weiterlesen
Das Team von Neils & Kraft macht einen richtig guten Job. Das belegt auch das akutelle Ranking beim „5 Star Rating“ des Herstellers. (Rosenow/»kfz-betrieb«)
Neils & Kraft

Tradition meets Innovation

Gerade erst oder schon 93 Jahre alt? Egal! Neils & Kraft verbindet die Werte von gestern mit den Zielen von morgen: digital, präzise, kundenorientiert. Eine Erfolgsformel für den perfekten Service, die das Gießener Team konsequent umsetzt wie kaum ein anderes.

Weiterlesen
Kleine Ursache, riesige Wirkung: Eine Werkstatt hatte wohl bei der Überholung bzw. dem Einbau des Motors das AKF-Ventil beschädigt und kurzerhand „geklebt“. Leider war es nicht dicht, und der Motor zog Falschluft. Ein Fall, den kein Fehlerspeichersystem der Welt berücksichtigt. Doch Diagnosefachmann Burkard Wild kam nach langer Suche dem Fehler auf die Spur. (Burkard Wild)
Praxis-Tipp

Hätte, hätte, Steuerkette

Diagnosegeschichten, die das Leben schreibt: Wie ein kaputtes und vermeintlich repariertes AKF-Ventil zum Tausch von Nockenwellen, Nockenwellenverstellern, Ketten und vielem anderen sowie tagelanger Fehlersuche führte.

Weiterlesen
Mit einer prognostizierten Batterielebensdauer von sieben bis zehn Jahren kommen demnächst die ersten Reifendruck-Kontrollsensoren an ihre „Haltbarkeitsgrenze“ – was den Ersatzbedarf in die Höhe schnellen lassen dürfte.  (dd)
RDKS/TPMS

Ist die Luft raus?

Reifendruck-Kontrollsysteme sind seit fast sieben Jahren Pflicht. Viele Sensorbatterien nähern sich dem Ende ihrer sieben- bis zehnjährigen Lebenszeit. Ob auf Werkstätten demnächst eine „Sensor-Ersatz-Welle“ zurollt, verraten Sensor- und Gerätehersteller.

Weiterlesen
Ein aktueller Test des ADAC beweist: Trotz entsprechender gesetzlicher Vorgaben kann man den Kilometerstand aktueller Autos nach wie vor problemlos manipulieren. (ADAC/ Markus Sippl)
Tachomanipulation

Neues Konzept gegen Tachobetrug

Es gibt einen weiteren Datenbankanbieter im Kampf gegen Tachomanipulation: Die Experian GmbH hat eine Quelle gefunden, die ihr dokumentierte Kilometerstände von Fahrzeugen liefert. Doch reicht allein das aus, um einen belastbaren Auto-Lebenslauf zu generieren?

Weiterlesen
Sowohl bei sportlich gefahrenen bzw. gebremsten Fahrzeugen als auch bei Exoten und Klassikern kann das Abdrehen von Bremsscheiben die bessere Alternative zum Tausch sein. (Dominsky/ »kfz-betrieb«)
Bremseninstandsetzung

Abgedrehte Sache

Tauschen geht schnell und bringt Umsatz. Doch wie sieht’s mit der Marge aus? Und was, wenn Tauschen nichts bringt, oder dem Fahrzeugbesitzer zu teuer ist? Dann, ja dann macht es durchaus Sinn, Bremsscheiben abzudrehen.

Weiterlesen
Vor 45 Jahren hat Audi den ersten Fünfzylinder-Ottomotor im Audi 100 der zweiten Generation präsentiert. Es folgten Ausbaustufen und Neuentwicklungen mit Turboaufladung, Abgasreinigung und Vierventiltechnik, Rallye-Motoren sowie Fünfzylinder-Diesel. (Audi)
Audi-Motoren

45 Jahre Fünfzylinder

Ihre Konstruktion war und ist keineswegs spektakulär. Und dennoch begründeten die zuverlässigen Benziner und Diesel mit der ungeraden Zylinderzahl Audis Ruf „Vorsprung durch Technik“ entscheidend mit.

Weiterlesen
Typisch Bremsleitung, typisch Stahl. Ersatz muss her, doch welcher? Gerne griffen und greifen Werkstätten zu Bremsleitungen aus Kunifer. Die bieten zahlreiche Vorteile, waren bis vor Kurzem aber meist illegal. Endlich gibt es sie nun auch in „legal“. (picture alliance/dpa Themendienst)
Bremsleitungen

Auf Biegen und Brechen

Die Bremsanlage ist das zentrale Sicherheitssystem. Entsprechend eindeutig sollten Regelungen ausfallen, die den Austausch von Komponenten an dieser betreffen. Taten sie im Fall Bremsleitungen leider lange nicht, wie das Beispiel „Kunifer“ zeigt.

Weiterlesen
Soll vor allem VW-Partner künftig in der Fahrzeugwartung und -Instandsetzung voranbringen: das neue Diagnosesystem Odis.  (Foto: VW)

VW: Mit Odis in die Diagnose-Zukunft

Volkswagen stellt sein neues Fahrzeug-Diagnosesystem „Odis“ vor. Zusammen mit dem Reparatur- und Wartungsportal „Erwin“ bietet es den eigenen Servicebetrieben aber auch Freien Werkstätten neue Möglichkeiten in der Fahrzeuginstandsetzung.

Weiterlesen
Ab kommendem Jahr tritt eine neue Bremsprüfstandsricht-
linie in Kraft. Sie bereitet den Herstellern dieser Prüfstände jedoch reichlich Kopfzerbrechen. (Maha)
Werkstattausrüstung

Fehlbremsung

Die schlechte Nachricht: Der Bundesverband der Werkstattausrüster beklagt wieder Probleme bei der Umsetzung einer neuen Richtlinie, konkret der für Bremsprüfstände. Die gute Nachricht: Auf Werkstätten kommen dieses Mal keine Kosten zu – theoretisch.

Weiterlesen
Der Fahrplan zur AÜK. (ZDK)
Technikausschuss

AÜK im Fahrplan

Ein Großteil der AU-anerkannten Werkstätten ist bereits Teil der neuen ZDK-Marke. Somit tragen sie dazu bei, dass die Abgasuntersuchung auch künftig zu den festen Bestandteilen des Dienstleistungsangebots im Kfz-Gewerbe gehört.

Weiterlesen
Henrich Vogel (li.) von Fuchs Schmierstoffe hat Autohausbesitzer Markus Mattusch (re.) dank des „Smart Level“ (Kreis) das Motoröl-Handling massiv erleichert. Die kleine Einheit checkt jeden Tag den Tankinhalt und löst bei Bedarf selbstständig eine Ölnachbestellung aus. (Dominsky/»kfz-betrieb«)
Schmierstoffgeschäft

Schluss mit Zaubern

Ölanbieter gibt’s zwar nicht wie Sand am Meer, aber reichlich. Die Unterschiede zwischen ihnen: oft nur marginal. Gut, wenn da doch etwas ist, womit sich einer abhebt – und die Werkstatt davon profitiert. So wie im Fall Fuchs und dem „Smart Level“.

Weiterlesen
 (© Africa Studio - stock.adobe.com)
Diagnose

Ausgesperrt – Kein Zugriff auf die Systeme

Mit Sicherheitstoren, Neudeutsch „Security Gateways“, verschließen mehr und mehr Autobauer die Bordnetzsysteme ihrer Fahrzeuge. Die Folge: Freie Werkstätten sind in Sachen Service- und Diagnosearbeiten immer öfter ausgesperrt. Doch der unabhängige Aftermarket sucht wie immer nach Lösungen – und findet sie.

Weiterlesen
Wie und wo man die Akkus platziert, hängt von den Räumlichkeiten und den zulässigen Achslasten ab. Einzelheiten besprechen Umbauer wie Lorey Maschinenbau vorab mit dem Prüfer, der das Fahrzeug später abnehmen wird. (Dominsky/»kfz-betrieb«)
E-Mobilität

Oldies unter Strom

Sie ist in aller Munde: die E-Mobilität. Für viele ist der Elektroantrieb bei aktuellen Fahrzeugmodellen das Antriebskonzept für eine zeitgemäße Fortbewegung. Für eine wachsende Zahl von Mitmenschen ist er das sogar im Hinblick auf automobile Klassiker.

Weiterlesen
Über die Länge des einen oder anderen Ölwechselintervalls lässt sich streiten. Über die Folgen eines Verzichts darauf sicher nicht, denn dadurch können kapitale Motorschäden auftreten. (Foto: Motul)

Bis dass der Tod uns scheidet?

Die Firma „Lifetime Technologies“ vertriebt ein Motoröl, dass einmal eingefüllt, angeblich nie mehr gewechselt werden und muss und für immer im Motor verbleiben kann. Dass regelmäßige Ölwechselintervalle unabdingbar sind, ist jedoch eine technische Tatsache.

Weiterlesen