ZDK erreicht einheitlichen Zugang zu VW-Marken

Besonders freie Kfz-Werkstätten profitieren vom erleichterten Verfahren

| Autor: Antonia Seifert

Mit der Claranet-Box können freie Werkstätten zukünftig einfacher die Konzernverbindung zu den vier VW-Marken herstellen.
Mit der Claranet-Box können freie Werkstätten zukünftig einfacher die Konzernverbindung zu den vier VW-Marken herstellen. (Bild: Volkswagen)

Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) hat eine Vereinfachung der Programmierung und Codierung der vier Marken des VAG-Konzerns (VW, Audi, Seat und Skoda) erreicht: Zum Aufbau der Konzernverbindung ist nun nur noch die Claranet-Box nötig. Bislang waren dazu zwei Hardwarekomponenten erforderlich. Die Konzernverbindung bei Seat und Skoda erfolgte über die Claranet-Box, bei Volkswagen und Audi musste die Verbindung über einen sogenannten Secure-ID-Token hergestellt werden.

Die Kosten für diese Claranet-Box belaufen sich weiterhin auf einmalig 599 Euro. Monatlich fallen für die Konzernverbindung aller vier Marken laufende Kosten von 59 Euro an. Bislang betragen die Kosten für die getrennten Konzernverbindungen (Secure-ID-Token und Claranet-Box) in Summe für alle vier Marken 150 Euro monatlich.

Monatliche Kosten um 91 Euro reduziert

Der einheitliche Zugang hat vor allem für markenunabhängige Werkstätten den Vorteil, dass das teilweise problematische Verfahren mit dem Secure-ID-Token entfällt und sich gleichzeitig die monatlichen Kosten um 91 Euro reduzieren, so der ZDK.

Optional können Kfz-Betriebe auch weiterhin die Konstellation Secure-ID-Token und/oder Claranet-Box anwenden. Die Firma ADIS-Technology wird die Claranet-Box kurzfristig in ihren Onlineshop aufnehmen, die Euro-DFT-Kunden, die derzeit mit dem Secure-ID-Token und der Claranet-Box arbeiten, kontaktieren und – sofern gewünscht – eine entsprechende Umstellung vornehmen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46648074 / Verbände)

Plus-Fachartikel

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Sind Veranstaltungen passé, bis es einen Corona-Impfstoff gibt? Nein, es bedarf nur kreativer Konzepte. Das digitale Wohnzimmerkonzert des Autohauses Büdenbender und das Pop-up-Autokino des Ford-Stores Kreissl sind dafür beispielhaft. lesen

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Ein Weg aus der Coronakrise führt nach Vorstellungen des Gesetzgebers über Mehrwertsteuerentlastungen. Aus diesem Grund wird der allgemeine Steuersatz ab dem 1.7.2020 vorübergehend abgesenkt. Das betrifft die Autohäuser unmittelbar. lesen