AMI-Sonderschau informiert über Autoberufe

Autor / Redakteur: Johannes Büttner / Johannes Büttner

Wer durch den Haupteingang auf die AMI kommt, stößt direkt auf die Sonderschau Autoberufe. Dort informieren der ZDK und seine Partner über die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Branche.

Firmen zum Thema

Die Sonderschau „Autoberufe“ erwartet AMI-Besucher in der Glashalle.
Die Sonderschau „Autoberufe“ erwartet AMI-Besucher in der Glashalle.
(Foto: Büttner)

Die Messe Automobil International (AMI) in Leipzig wirbt mit dem Slogan „Hautnah am Publikum“. Der trifft auch auf die Sonderschau „Autoberufe“ in der Glashalle zu. Dort präsentiert die Initiative „Autoberufe – Mach Deinen Weg!“ gemeinsam mit fünf nationalen und internationalen Herstellern sowie weiteren Partnern die automobile Berufswelt.

Vor allem Jugendliche, die vor der Berufswahl stehen, erhalten auf dem Messestand in der Glashalle wieder hervorragende Tipps und Informationen zu den Autoberufen. Fachleute und Auszubildende beantworten Fragen rund um Aus- und Weiterbildungswege in der Branche. Praktische Einblicke in die moderne Fahrzeugtechnik bieten fünf Aktionsinseln, auf denen die Themen Antrieb, Bremsen, Karosserie, Beleuchtung sowie Hochvoltfahrzeuge und Unfallreparatur vorgestellt werden. Wer sich dort informiert, hat gute Chancen, im Gewinnspiel der Sonderschau alle Fragen richtig zu beantworten.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 12 Bildern

Der Karrieretag am 4. Juni lädt außerdem Schüler unter dem Motto „Physik am Auto“ zum Mitmachen ein. Dafür stehen verschiedene Modelle bereit, unter anderem ein Kegelradgetriebe und ein Differenzialgetriebe. Darüber hinaus führen Experten vor, wie die elektronische Vermessung an einer Karosserie funktioniert, wie Bremssysteme ausgetauscht werden oder welche Schritte bei der Unfallreparatur notwendig sind. Schüler, Berufsschüler und Studenten zahlen an diesem Tag einen ermäßigten Eintrittspreis von fünf Euro für den Messebesuch.

(ID:42723604)