Audi-Autohaus Nauen ist der Region verbunden

Autor / Redakteur: Joachim von Maltzan / Birgit Rüdel

Das Audi-Autohaus Nauen aus Meerbusch hat eine Mischung gefunden aus gelebter Nachbarschaft, Dienstleistungsbereitschaft und interessanten Aktionen. Damit kommt es auf Platz vier des Vertriebs Awards 2016.

Firmen zum Thema

Der Audi-Betrieb des Autohauses Nauen ist ein architektonischer Blickfang.
Der Audi-Betrieb des Autohauses Nauen ist ein architektonischer Blickfang.
(Bild: Hans Uwe Mahsen)

Wenn man als Familienbetrieb ringsum von großen Autohandelsgruppen umgeben ist und die auch noch die eigene Marke vertreten, dann hat man es nicht leicht. Wer sich hier über die Konditionen auf einen Verdrängungswettbewerb einlässt, der hat schon vorab verloren – gegen die geballte Kapitalkraft der Gruppe kann ein klassischer Familienbetrieb wenig ausrichten. Darüber ist sich auch die Familie Nauen in Meerbusch bei Düsseldorf im Klaren.

Um mit ihrem VW-/Audi-Betrieb auf Dauer nicht nur überleben zu können, sondern auch erfolgreich am Markt tätig sein zu können, muss sie den Kunden schon etwas Besonderes bieten. „Wir betrachten unsere Kunden als unsere Gäste. Der persönliche Kontakt zu ihnen ist das A und O des Erfolgs“, erläutert Anna Nauen. „Eine Atmosphäre zum Wohlfühlen, Gastfreundschaft, Emotion, Familie und Professionalität – das sind die Werte, auf denen wir unser familiengeführtes Autohaus aufgebaut haben. Wir möchten, dass unsere Kunden sich bei uns rundum wohlfühlen.“

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Damit meint Anna Nauen nicht nur die Situationen, wenn Kunden in den Betrieb kommen, weil gerade eine Inspektion an ihrem Fahrzeug fällig ist oder sie auf der Suche nach einem neuen Fahrzeug sind. Natürlich verkauft die Familie Nauen diesen Kunden dann gerne einen neuen Wagen und wartet das Auto. Aber der Anspruch der Unternehmerfamilie geht viel weiter: Mit einem bunten Reigen an Veranstaltungen holt sie die Menschen aus Meerbusch und Umgebung in ihren Betrieb.

Die Nachbarn im Fokus

„Der Kunde hier vor Ort ist uns wichtig, der Schnäppchenjäger von weither interessiert uns weniger“, erläutert Anna Nauen. Die Familie pflegt mit ihren beiden Betrieben das Nachbarschaftsprinzip: Man lebt und arbeitet mit und für die Menschen in der Region. Und die Meerbuscher Kunden honorieren dieses Verhalten: Der regionale Marktanteil von 55 Prozent, den das Autohaus Nauen erreicht, legt davon beredtes Zeugnis ab.

Die Kunden kommen gerne in das Autohaus, wenn die Familie Nauen einlädt. Dabei handelt es sich größtenteils nicht um Besucher, die nur etwas sehen und erleben wollen. Das zeigen beispielsweise die Neuwagenverkäufe, die das Autohaus anlässlich der Q7-Präsentation realisieren konnte. Zum „Tanz der Leichtigkeit“ hatten Nauens geladen, und 130 Gäste folgten der Einladung. Mit Luftakrobatik, Tanz und Kunst symbolisierten die Gastgeber die Agilität des neuen Fahrzeugs aufgrund des reduzierten Gewichts. Das kam bei den Besuchern gut an: 35 Probefahrten, drei Neukunden und 14 verkaufte Q7 waren das stattliche Ergebnis der Aktion.

Aber nicht nur große Aktionen und Einladungen überzeugen die Kunden. Oft sind es die kleinen Gesten, die bei den Besuchern des Autohauses punkten: etwa der Teddy, den ein Kind geschenkt bekam, das mit seinen Eltern den Showroom besuchte, oder der Hundekuchen, der für Besucher mit Vierbeinern bereitliegt.

(ID:44021565)