Suchen

Autohaus Dorn sucht den Erfolg in der Region

| Autor / Redakteur: Silvia Lulei / Silvia Lulei

Der Kia- und Fiat-Partner Dorn im niederbayerischen Ergolding spricht mit Events im Autohaus sein regionale Publikum an. Die Jury des Vertriebs Awards honorierte die Leistungen mit Platz zehn.

Firmen zum Thema

Das Kia- und Fiat-Autohaus Dorn in Ergolding hat einen individuellen Baustil.
Das Kia- und Fiat-Autohaus Dorn in Ergolding hat einen individuellen Baustil.
(Foto: Autohaus Dorn)

Anfang August geht’s in der Industriestraße in Ergolding rund: Zum Start in die Sommerferien veranstaltet das Autohaus Dorn alljährlich sein Biergartenfest. Von 8 bis 22 Uhr ist für alle Altersgruppen etwas geboten – vom Weißwurstfrühstück über Steckerlfisch, Kaffee und Kuchen sowie Showeinlagen bis hin zu Hüpfburg, Kinderschminken und Einparkpilot.

Rund 1.500 Menschen tummeln sich den ganzen Tag über auf dem Autohausgelände. Für das Unternehmerehepaar Monika und Johann Dorn ein voller Erfolg, denn beide setzen in erster Linie auf regionales Marketing. Wobei Region ein dehnbarer Begriff ist: Das Marktgebiet des Kia- und Fiat-Autohauses hat einen Umkreis von etwa 80 Kilometern und reicht somit bis in die bayerische Landeshauptstadt München.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Die Dorns haben eine Lücke besetzt: Zwischen München und der niederbayerischen Kleinstadt Ergolding gibt es sonst keinen Kia-Händler. Ein Glücksfall für das Autohaus, das im letzten Jahr über 600 Neuwagen und ebenso viele Gebrauchte verkaufte.

Vor zwei Jahren haben die Dorns ihr Angebot erweitert. Sie sind seither B-Händler der Marke Fiat – mit der Absicht, A-Händler zu werden. Das komme allerdings auf die Bedingungen an, meint Johann Dorn augenzwinkernd. Von den 623 verkauften Neuwagen im letzten Jahr gingen 90 auf das Konto von Fiat. Im Transportergeschäft sieht der Autohändler noch viel Potenzial. Er plant, im Rahmen von Fiat Professional einen Verkäufer für gewerbliche Kunden ausbilden zu lassen.

Erweiterung geplant

Die Dorns beschäftigen 38 Mitarbeiter. Dank des regen Vertriebs- und Servicegeschäftes platzt das Autohaus schier aus allen Nähten. Noch in diesem Jahr soll der Betrieb erweitert werden. Ein angrenzendes Grundstück hat Johann Dorn schon gepachtet. Im nächsten Jahr wird die Werkstatt umgebaut. „Wir wollen kontinuierlich wachsen, uns aber auf einen Standort konzentrieren“, lautet Johann Dorns Plan.

Das Autohaus Dorn zählt mit einem lokalen Marktanteil von acht Prozent zu den Top 15 der deutschen Kia-Händler. Nicht selten machen sich Münchener auf den Weg nach Ergolding, um dort ein Auto zu kaufen oder den Wagen zum Service zu bringen. „Wir erreichen viele Neukunden über Mundpropaganda“, freut sich Monika Dorn. Es spreche sich einfach herum, dass die sympathischen Autohausmitarbeiter „immer eine kulante Lösung“ finden.

(ID:42704734)