Automechanika 2018: Schaeffler setzt auf Augmented Reality

Autor: Jan Rosenow

Augmented Reality hilft bei komplexen Reparaturen. Wie das funktioniert, zeigt Schaeffler auf der Automechanika im September. Am Stand des Zulieferers wird es sogar Live-Reparaturen zu sehen geben.

Firmen zum Thema

Die Mixed-Reality-Brille spiegelt Informationen direkt ins Sichtfeld des Nutzers.
Die Mixed-Reality-Brille spiegelt Informationen direkt ins Sichtfeld des Nutzers.
(Bild: Schaeffler)

Digitalisierung überall: Passend zu seiner digitalen Agenda, die Schaeffler im Rahmen des Zukunftsprogramms „Agenda 4 plus One“ umsetzt, zeigt auch die Sparte Automotive Aftermarket digitale Exponate auf der Automechanika. Künftig sollen Kfz-Betriebe mittels Mixed und Augmented Reality Hilfe im Reparaturprozess bekommen. Zudem zeigt Schaeffler seine Kompetenz bei Antriebsstrang, Motor und Fahrwerk.

Auf mehr als 1.000 Quadratmetern Standfläche nimmt Schaeffler die Besucher der Automechanika mit in die Werkstatt von morgen. Mit Produkten seiner Marken LuK, INA und FAG präsentiert sich die Sparte Automotive Aftermarket als Spezialist im Antriebsstrang, Motor und Fahrwerk.

Ein Highlight am Messestand von Schaeffler ist der Blick durch die Mixed-Reality-Brille: Die technischen Experten zeigen live vor Ort, wie der Tausch eines Zweimassenschwungrads (ZMS) und einer Steuerkette mit interaktiver Unterstützung in Echtzeit gelingen kann. So verschmelzen Werkstattalltag und virtueller Wissenstransfer.

Auch mithilfe von Tablets wird Technik am Messestand leicht verständlich dargestellt. Halten die Besucher ein Tablet vor eines der drei Augmented-Reality-Exponate (Antriebsstrang, Motor und Fahrwerk), erscheinen auf dem Bildschirm Informationen zu den Ersatzteilen, Reparaturverfahren und Spezialwerkzeugen von Schaeffler. Mithilfe von Animationen und interaktiven Elementen wird zudem die Handhabung der Spezialwerkzeuge erklärt. Solche Lösungen sind auch für den Werkstattalltag denkbar.

Experten reparieren live auf dem Messestand

Darüber hinaus bietet Schaeffler im Rahmen des Messethemas „Tomorrow‘s Service und Mobility“ mit seinem „Schaeffler Glass Car“ spannende Einblicke: Das Fahrzeugmodell ist mit rund 40 Produkten aus der Schaeffler-Welt ausgestattet – dazu zählen die eletromechanisch betätigte Kupplung E-Clutch, der elektromechanische Wankstabilisator, das Thermomanagement-Modul und die E-Achse.

Auch bei seiner Servicemarke Repxpert hat Schaeffler die Zukunft fest im Blick: An fünf Werkbänken führen technische Experten vor, wie die Produkte und Reparaturlösungen Werkstätten bei ihrer heutigen Arbeit unterstützen. Hierbei kommen an den Werkbänken auch Tablets zum Einsatz, die direkt mit dem Repxpert-Onlineportal verbunden sind. Über das Onlineportal können Nutzer passende Ersatzteile finden und erhalten Hilfestellung bei der Reparatur. Darüber hinaus lassen sich hier alle zu einem Schaeffler-Produkt verfügbaren Materialien wie Installationsvideos, technische Broschüren und Serviceinformationen abrufen.

Schaeffler auf der Automechanika: Forum, Stand: A01

(ID:45396320)

Über den Autor

 Jan Rosenow

Jan Rosenow

Ressortleiter Service & Technik, Vogel Communications Group