Bebion vertreibt jetzt auch Mazda

200 Neuwagenverkäufe geplant

| Autor: Julia Mauritz

Der grundlegend renovierte Betrieb erfüllt die neue Mazda-CI.
Der grundlegend renovierte Betrieb erfüllt die neue Mazda-CI. (Bild: Bebion)

Der achte Standort der Auto-Bebion-Gruppe trägt ein neues Markenemblem: Das Familienunternehmen eröffnet in Frickenhausen seinen ersten Mazda-Standort und feiert am 23. und 24. März – dem Premierenwochenende des neuen Mazda 3 – die Neueröffnung. Auto Bebion hatte den ehemaligen Peugeot-Betrieb, der einen insgesamt knapp 800 Quadratmeter großen Showroom hat, grundlegend umgebaut. Neben Mazda vertreibt das Unternehmen dort auch die französische Marke Citroën.

Das Mazda-Geschäft soll schnell wachsen: Im Einzugsgebiet des Autohauses rund um Kirchheim unter Teck und Nürtingen will die schwäbische Autohausgruppe, die im neuen Betrieb rund 15 Mitarbeiter beschäftigt, in zwei Jahren rund 200 Neuwagen jährlich verkaufen. „Wir haben einen starken Partner für den Stuttgarter Großraum gefunden, der für seine ausgezeichnete Betriebsstruktur und für seine hoch motivierten Mitarbeiter bekannt ist“, kommentierte Bernhard Kaplan, Geschäftsführer von Mazda Motors Deutschland, die neue Zusammenarbeit mit der Autohausgruppe.

Mazda ist die erste japanische Marke, die Einzug in die Autohausgruppe mit Stammsitz in Magstadt hält. Das Familienunternehmen, das in diesem Jahr sein 70. Jubiläum feiert, vertreibt in seinen acht Autohäusern neben dem Hauptfabrikat Peugeot auch Citroën-Neuwagen. Geführt wird das Familienunternehmen, das insgesamt rund 165 Mitarbeiter beschäftigt, in zweiter und dritter Generation von Ulrich Bebion und seinen beiden Söhnen Christian und Philipp. Christian Bebion sieht die Marke Mazda als ideale Ergänzung: „Wir sehen hier großes Potenzial, zumal Mazda bei Kunden und Vertriebspartnern hoch angesehen ist.“

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45806829 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Byton: „Ein digitales Erlebnis“

Byton: „Ein digitales Erlebnis“

45.000 Euro netto will das chinesische Start-up Byton für sein Elektro-SUV M-Byte verlangen. Nach dem Start in China Anfang 2020 soll das Auto ein Jahr später auch nach Europa kommen. Byton-Manager Andreas Schaaf erläutert die Pläne des Fabrikats. lesen

Caroobi: Räuber oder Robin Hood?

Caroobi: Räuber oder Robin Hood?

Caroobi schaltet sich immer häufiger zwischen freie Werkstatt und Endkunde. Aus Sicht der Berliner geschieht das nur zum Vorteil der Betriebe. Die künftigen Pläne des Start-ups erläutert Geschäftsführer Philipp Grosse Kleimann. lesen