Suchen

Bosch: Esitronic auch online

Autor: Steffen Dominsky

Werkstätten können die bekannte Diagnosesoftware parallel als neue Onlineversion kostenlos nutzen. Auch das noch junge Modul „Erfahrungsbasierte Reparatur – Bekannte Fehler“ (EBR) steht dabei rund um die Uhr zur Verfügung.

Firmen zum Thema

Bosch-Esitronic-Kunden können ab dem kommenden Update die Software auch online nutzen.
Bosch-Esitronic-Kunden können ab dem kommenden Update die Software auch online nutzen.
(Bild: Bosch)

In Europa nutzt jede dritte unabhängige Werkstatt die Esitronic, sagt Bosch. Bisher stand den Betrieben mit der Version 2.0 ein umfangreiches Informationspaket für die Wartung und Reparatur nahezu aller Fahrzeuge auf dem europäischen Markt zur Verfügung. Es besteht aus Diagnosedaten, Reparaturanleitungen, Wartungs- und Schaltplänen sowie dem Modul „Erfahrungsbasierte Reparatur – Bekannte Fehler“ (EBR).

Nun bieten die Stuttgarter mit der neuen Esitronic 2.0 Online eine parallel nutzbare Onlineversion an. Diese soll insbesondere die Suche erleichtern, stellt sie doch Informationen kontextbezogen zur Verfügung. Durch die freie Textsuche und einer Dokumentenvorschau findet der Nutzer die benötigten Informationen schnell und einfach, so Bosch.

Mit dem Esitronic-Update 2018/2 erhalten alle Nutzer auch die neue Version Esitronic 2.0 Online als kostenloses Upgrade. Damit können sie künftig – eine Internetverbindung vorausgesetzt – mit einem Mausklick zwischen der bisherigen Version und der neuen Onlineversion hin- und herschalten. Denn beide Versionen sind auf einem Gerät parallel nutzbar. So wie es die meisten Nutzer von der „Google“-Suche gewohnt sind, erfolgt der direkte Zugang zu allen relevanten Informationen über die freie Textsuche.

Gesucht werden kann beispielsweise nach einem Symptom, einem Fehler oder nach bestimmten Fahrzeugkomponenten. Sobald der Nutzer die ersten Buchstaben des gesuchten Begriffs eintippt, erhält er Vorschläge für passende Stichworte. Ist der Suchbegriff gefunden, werden die Suchergebnisse geordnet nach dem Grad der Relevanz mit kurzen, zusammenfassenden Inhaltsangaben angezeigt.

Schnelle Ladezeiten auch bei geringer Internet-Bandbreite

Mit Klick auf ein Ergebnis erhält man eine Vorschau auf das gefundene Dokument. Über zusätzliche Suchbegriffe wie Fabrikat, Motortyp oder Bauteil kann die Suche weiter verfeinert werden. Dabei kann der Nutzer auch zwischen den verschiedenen Esitronic-Informationstypen hin- und herschalten. So kann er alle benötigten Informationen innerhalb weniger Sekunden finden. Über Kontextmenüs zu den einzelnen Fahrzeugkomponenten erhält der Anwender zudem immer die jeweils passenden Zusatzinformationen, wie Einbauort, Schaltpläne oder Sollwerte. In der Esitronic 2.0 Online ist auch das Modul „Erfahrungsbasierte Reparatur – Bekannte Fehler“ (EBR) integriert. Somit kann man Unterstützung durch die Bosch-Expertise erhalten und auf aktuelle Problemfallbeschreibungen zugreifen, die rund um die Uhr verfügbar sind.

Die Esitronic-Entwickler haben laut Bosch die Ladezeiten mit intelligenten Speicherstrategien und besonders schnellen Servern so optimiert, dass die gesuchten Informationen ohne Wartezeiten zur Verfügung stehen. Dokumente werden innerhalb eines Augenblicks geladen. Selbst Nutzer mit geringer Internet-Bandbreite sollen so die Software komfortabel nutzen können. Weiterhin bietet die neue Esitronic 2.0 Online eine intuitive Neugestaltung der Informationsarten Fehlersuche (SIS), Wartungspläne (M), Komfortschaltpläne (P), Technische Service Informationen (TSB) und Erfahrungsbasierte Reparatur (EBR).

(ID:45424517)

Über den Autor

 Steffen Dominsky

Steffen Dominsky

Redakteur »kfz-betrieb«, "Fahrzeug + Karosserie", stellv. Ressortleiter Service & Technik »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group