Continental: Neue Ideen- und Produktionsschmiede

Erster Reifen geht vom Band

| Autor: Slawa Schaub

Feierliche Eröffnung des neuen High Performance Technology Centers (HPTC) am 7. Juni 2016 im Werk Korbach.
Feierliche Eröffnung des neuen High Performance Technology Centers (HPTC) am 7. Juni 2016 im Werk Korbach. (Bild: Continental)

Der Reifenhersteller hat sein neues High Performance Technology Center (HPTC) im hessischen Werk Korbach mit der Produktion des ersten Reifens offiziell in Betrieb genommen. Seit dem Baubeginn im September 2014 investierte Continental eigenen Angaben zufolge rund 45 Millionen Euro in die Fertigstellung der neuen Produktionsanlage. Dabei schaffte das Unternehmen 80 zusätzliche Arbeitsplätze am Standort. Das neue Zentrum soll im Serienbetrieb jährlich 350.000 Reifen in Größen ab 19 Zoll herstellen. Zudem soll die neue Forschungsabteilung in der Fabrik neue Produktionsprozesse an Versuchsreifen entwickeln und testen. Die neuen Verfahren will Continental dann in allen seinen Reifenwerken weltweit einführen.

Bis 2025 will der Hersteller laut dem Vorstandsmitglied Nikolai Setzer seine Kapazitäten zur Reifenfertigung international kontinuierlich ausbauen. Dazu hat er seit 2011 über zwei Milliarden Euro weltweit in Produktion, Forschung und Entwicklung sowie Arbeitsplätze und neue Produkte investiert. Die feierliche Eröffnung des Hochtechnologie-Produktionszentrums fand in Anwesenheit von Reifenwerksmitarbeitern und zahlreichem Gästen aus der Politik statt. HPTC-Projektleiter Georg Reichert führte gemeinsam mit Nikolai Setzer und dem Korbacher Werkleiter Lothar Salokat die Inbetriebnahme durch. Der erste Reifen aus der HPTC-Produktion war ein Continental Sport-Contact 6.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44101745 / Service)

Plus-Fachartikel

Toyota: „Ein relevanter Player“

Toyota: „Ein relevanter Player“

Die japanische Marke gibt im Nutzfahrzeuggeschäft Gas. Flottenchef Mario Köhler erklärt, warum der Hersteller eine eigene Nutzfahrzeugmarke ins Leben ruft und im Handel spezialisierte Light-Vehicle-Center installieren will. lesen

Nutzfahrzeugfinanzierung: Den Bedarf genau kennen

Nutzfahrzeugfinanzierung: Den Bedarf genau kennen

Transporterleasing ist nicht gleich Transporterleasing, weiß Christian Schüßler, Commercial Director von Arval Deutschland. Es braucht individuelle Angebote, um die Nutzfahrzeugkunden zu erreichen. lesen