Gebrauchtwagen-Export: Gewusst wie

Redakteur: Stephan Richter

Das Exportgeschäft von Gebrauchtwagen ist kein einfaches Pflaster und birgt für den Autohandel viele Risiken. Vor allem das interne Nichtwissen kann zu Ertragseinbußen oder Rückzahlungen an das Finanzamt führen.

Endlich am Ziel angekommen: Vor, während und nach eines Exportgeschäfts sieht es nicht immer so sonnig aus.
Endlich am Ziel angekommen: Vor, während und nach eines Exportgeschäfts sieht es nicht immer so sonnig aus.
(Foto: © Galyna Andrushko - Fotolia.com)

Eintausendsechshundert Euro weniger. Viel Geld für jedermann, auch für einen Autohändler, der auf Erträge im Gebrauchtwagengeschäft angewiesen ist. Dies war die Summe, die Frank Metge im Dezember 2013 mit einem Rotstift aus seinen Büchern strich. Dafür war der Inhaber vom Autohaus Richter um die Erfahrung reicher, dass ein einseitiges Dokument zwischen Wohl und Wehe entscheiden kann.

Dieses hätte der Händler aus dem niedersächsischen Einbeck benötigt, um einen gebrauchten Toyota Avensis nach Serbien zu exportieren.