Elektrische Gebrauchtwagen Handel droht, das Geschäft zu verpassen

Von Yvonne Simon

Die Vermarktung gebrauchter Elektroautos und Plug-in-Hybride wird für den Handel auch 2022 herausfordernd. Ihre Restwerte werden Experten zufolge deutlich hinter denen der Verbrenner zurückbleiben. Trotzdem sollten Händler das Geschäft nicht meiden – sonst übernehmen es andere.

Anbieter zum Thema

Die Vermarktung elektrischer Gebrauchtwagen bleibt herausfordernd, wird aber immer mehr zur Notwendigkeit.
Die Vermarktung elektrischer Gebrauchtwagen bleibt herausfordernd, wird aber immer mehr zur Notwendigkeit.
(Bild: BMW)

Die Vermarktung elektrifizierter Gebrauchtwagen bleibt für den Handel 2022 eine Herausforderung. Darauf weisen Experten der Deutschen Automobil Treuhand (DAT) und von Schwacke hin.

Die Werte einiger gebrauchter Elektroautos sind zwar zuletzt gestiegen. Grund dafür dürften die mangelnde Verfügbarkeit und die starken Preissteigerungen bei gebrauchten Verbrennern sein, die elektrische Gebrauchte als Alternative attraktiver machen. Dennoch liegen die Werte im Vergleich zum damaligen Neupreis deutlich unter denen von Verbrennern, erklärt Martin Weiss, Leiter Fahrzeugbewertung bei der DAT.