Kärcher Hauseigene Möglichkeiten zur Finanzierung

Von Jakob Schreiner

Der Reinigungsspezialist bietet seinen Gewerbekunden ab sofort verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten an. Dafür wurde eigens die Kärcher Financial Solutions GmbH gegründet, die seit Kurzem auf dem Markt aktiv ist.

Anbieter zum Thema

Werkstätten können künftig Kärcher-Produkte über die neugeründete Tochtergesellschaft finanzieren.
Werkstätten können künftig Kärcher-Produkte über die neugeründete Tochtergesellschaft finanzieren.
(Bild: Holz)

Der schwäbische Reinigungsspezialist Kärcher hat eine Tochtergesellschaft für die Finanzierung seiner eigenen Produkte gegründet. Die Kärcher Financial Solutions GmbH (KFS) ist seit Januar 2022 am Markt aktiv, wie das Unternehmen am Freitag in Winnenden mitgeteilt hat. Gewerbekunden stehen dabei klassische Leasingmöglichkeiten, aber auch sogenannte Pay-per-Use-Varianten zur Verfügung.

Achim Becker ist Geschäftsführer der neu gegründeten Kärcher Financial Solutions GmbH (KFS).
Achim Becker ist Geschäftsführer der neu gegründeten Kärcher Financial Solutions GmbH (KFS).
(Bild: Kärcher)

Dabei berechne die KFS keine Mindestnutzungsdauer, sondern lediglich die real angefallene Nutzung des Geräts. Wenn gewünscht, ist auch die Abrechnung von Verbrauchsmaterialien über diesen Weg möglich. Über die hauseigene Finanzierung könne Kärcher künftig schneller reagieren, Kundenbelange gezielt aufgreifen und transparentere Angebote aus einer Hand anbieten, ohne den Weg über unterschiedliche Finanzierungspartner gehen zu müssen.

Darüber hinaus können sich Unternehmen, die ein Gerät per Ratenzahlung über Mietkauf erwerben möchten, oder das Zahlungsziel verlängern wollen ebenfalls an die neu gegründete Kärcher-Tochter wenden. „Es gibt immer wieder Kunden, die akut einen Bedarf haben und flexible Zahlungsmodalitäten brauchen – in solchen Fällen können wir Angebote individuell anpassen“, erklärt Geschäftsführer Achim Becker.

(ID:48068646)