Hella-Gutmann: neuer Mega Macs

Ab Anfang Februar bestellbar

| Autor: Steffen Dominsky

Der neue Mega Macs 77 löst ab Februar den bekannten 66 ab.
Der neue Mega Macs 77 löst ab Februar den bekannten 66 ab. (Bild: HGS)

Eines kann man den Verantwortlichen von Hella Gutmann Solutions (HGS) wahrlich nicht vorwerfen: dass sie in regelmäßig kurzen Abständen immer wieder neue Modelle auf den Markt werfen. Nein, die „Gutmänner“ produzieren ihre Geräte, allen voran die für die Steuergerätediagnose, für die gefühlte Ewigkeit – zumindest im Vergleich zu den Modellzyklen mancher Wettbewerber. Nun ist es allerdings doch der Fall, dass sich eine dieser Ewigkeiten dem Ende neigt. Das Topmodell der Baureihe, der Mega Macs 66, geht in den Produktionsruhestand. Anlässlich einer weltweiten Händlertagung hat HGS vor Kurzem den Nachfolger vorgestellt, den Mega Macs 77.

Zu den Highlights gehören das noch schnellere Lesen und Interpretieren der Fehlercodes, sicher geführte Messungen mit dem Multimeter/Oszilloskop, interaktive und farbige Stromlaufpläne, der große kapazitive Full-HD-Touchscreen und das kabellose Laden in der auch via Ethernet vernetzbaren Dockingstation. In Verbindung mit der bekannten Mega-Macs-Software und dem Echtzeit-Reparaturkonzept sollen diese technischen Neuheiten Kfz-Betrieben eine zukunftsweisende Basis für noch effizientere Werkstatt-Prozesse bescheren.

Eine gegenüber dem 66er einfachere und intuitivere Bedienung, statistisch hinterlegte Reparaturwege und geführte Messungen sollen auch Diagnose-Neulingen ein erfolgreiches Arbeiten mit dem 77er ermöglichen. Sämtliche erforderlichen Einstellungen am Multimeter/Oszilloskop sowie die Darstellungen der Sollwerte und Sollsignale erfolgen automatisch. In der Summe soll die Fehlerdiagnose mit dem neuen Topmodell laut HGS noch einmal sicherer und schneller sein. Preislich bewegt sich der Mega Macs 77 auf dem Niveau seines Vorgängers.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45107343 / Service)

Plus-Fachartikel

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo elektrifiziert konsequent sein Modellportfolio. Der Wermutstropfen für die Händler ist: Bei den Stromern und Plug-in-Hybriden sinkt die Grundmarge. Geschäftsführer Thomas Bauch schildert, wie er das wettmachen will, und warum sich der Importeur strukturell neu aufstellt. lesen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Jeder Betrieb braucht eine sinnvoll geregelte Finanzierung, um das tägliche Geschäft betreiben zu können. Dabei sollte man nach Ansicht des Unternehmensberaters Carl-Dietrich Sander einige wichtige Grundsätze beachten. lesen