Hyundai-Online-Showroom: Virtuell Neugier erzeugen

Autor / Redakteur: Viktoria Hahn / Viktoria Hahn

Wer sich für ein Auto interessiert, kann sich heutzutage online mithilfe von Fotos, Videos oder 360-Grad-Ansichten informieren. Hyundai Deutschland geht seit Februar einen Schritt weiter und nutzt für die Kaufberatung Live-Videochats.

Im Innenraum der Modelle kommt die bewegliche Handheld-Kamera zum Einsatz.
Im Innenraum der Modelle kommt die bewegliche Handheld-Kamera zum Einsatz.
(Bild: Hahn/»kfz-betrieb«)

Ein Gong ertönt. Der Hyundai-Mitarbeiter an seinem spartanisch eingerichteten Schreibtisch setzt sein Headset auf, begrüßt den Anrufer und fragt, für welches Modell er sich interessiere. Kurz darauf verlässt der Berater seinen Arbeitsplatz in der 350-Quadratmeter-Halle und läuft in einen der vier durch schwere weiße Vorhänge getrennten Räume. An den ebenfalls weißen Wänden hängen drei fest installierte Kameras, in der Hand hält er ein Smartphone in einer Halterung. In der Mitte des Raumes steht – perfekt ausgeleuchtet durch zahlreiche Strahler – der neue Kona Elektro. Per Live-Videoübertragung bekommt der Interessent nun alle wichtigen Informationen zu dem vollelektrischen City-SUV des südkoreanischen Herstellers und sieht es aus allen Winkeln.

Im Fall des Elektromodells Kona wird beispielsweise besonders auf die Lademöglichkeiten eingegangen. Eine Wallbox, um den Ladevorgang vorzuführen, ist ebenfalls im Showroom installiert.
Im Fall des Elektromodells Kona wird beispielsweise besonders auf die Lademöglichkeiten eingegangen. Eine Wallbox, um den Ladevorgang vorzuführen, ist ebenfalls im Showroom installiert.
(Bild: Hahn/»kfz-betrieb«)