Suchen

Infiniti wechselt den Chef

Autor: Christoph Seyerlein

Christian Meunier trägt ab sofort die Verantwortung für Infiniti. Er folgt in Hong Kong auf den ehemaligen BMW-Deutschlandchef Roland Krüger, der seit 2015 an der Spitze der Nissan-Tochter gestanden hatte.

Firmen zum Thema

Christian Meunier löst Roland Krüger an der Spitze von Infiniti ab.
Christian Meunier löst Roland Krüger an der Spitze von Infiniti ab.
(Bild: Nissan)

Chefwechsel bei Infiniti: Wie der Mutterkonzern Nissan am Mittwoch in Hong Kong mitteilte, trägt künftig Christian Meunier als Präsident und Vorsitzender des Direktoriums die Verantwortung für die Marke. Er folgt auf Roland Krüger, der jene Aufgabe seit 2015 inne hatte.

Meunier war zuletzt als „Global Division Vice President of global Marketing and Sales Operations“ für das Marketing und den Vertrieb von Infiniti zuständig. Er begann seine Karriere bei Nissan Europe 2002 und hat seitdem verschiedene Führungspositionen bekleidet. Unter anderem war er auch in den USA und Kanada aktiv.

Sein Vorgänger Roland Krüger, ehemaliger BMW-Deutschlandchef, hat laut der Nissan-Mitteilung das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen. Er wolle sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen, hieß es. Genauere Angaben über Krügers nächstes Ziel machte der Hersteller aber nicht.

(ID:45679190)

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«