Suchen

Klassiker-Auktion per Livestream

Autor / Redakteur: Silvia Lulei / Silvia Lulei

Classicbid musste in diesem Jahr online in die neue Saison starten. Wegen Versammlungsverbot und Kontaktbeschränkungen übertrug die Sparte für Autoklassiker von Auktion & Markt die Eröffnungsauktion via Livestream.

Firmen zum Thema

Live aus dem Auktionszentrum Rheinhessen übertrug Classicbid die Saisoneröffnung 2020 für die Versteigerung von automobilen Klassikern.
Live aus dem Auktionszentrum Rheinhessen übertrug Classicbid die Saisoneröffnung 2020 für die Versteigerung von automobilen Klassikern.
(Bild: Classicbid)

Die Saisoneröffnung für die Versteigerung von automobilen Klassikern fand bei Classicbid in diesem Jahr online statt. Per Livestream aus dem Classicbid-Zentrum Rheinhessen in Grolsheim kamen am 25. April 20 Fahrzeuge aus verschiedenen Kategorien und in unterschiedlichen Preisklassen sowie einige außergewöhnliche Fahrzeuge „unter den Hammer“. Erfolgreich versteigert wurden unter anderem ein Mercedes 450 SL aus dem Jahr 1979, der nach einem spannenden Bieterwettstreit 19.250 Euro erzielte, sowie ein sehr gut erhaltener VW Golf der ersten Serie. Für Raritäten wie ein 68er VW Käfer Cabriolet mit niedriger Kilometerlaufleistung oder ein seltener Porsche 924 Turbo konnten die Mindestpreise nicht aufgerufen werden; sie warten weiter auf neue Eigentümer.

Rein technisch war das Online-Event für die Klassikersparte der Auktion & Markt AG keine große Herausforderung. Schließlich vermarktet die Plattform Autobid.de nahezu alle Fahrzeuge im B2B-Bereich virtuell. Doch bei Old- und Youngtimern spielen Emotionen eine besondere Rolle – und das sollte auch online irgendwie „rübergebracht“ werden. Deshalb begann der Stream etwa eine halbe Stunde vor der Klassikerauktion mit einem Potpourri aus virtuellem Rundgang, Eindrücken von früheren Auktionen und sonstigen Events sowie der Präsentation einzelner Ausstellungs- und Auktionshighlights.

Das Fazit der virtuellen Classicbid-Saisoneröffnung 2020 lautet: Ungewöhnlich, aber nicht weniger erfolgreich. Für die nächste Classicbid-Auktion Ende Mai würden allerdings sowohl Veranstalter als auch Besucher wieder ein persönliches Treffen mit Gleichgesinnten vor Ort vorziehen.

(ID:46557469)