Konsolidierung: Sieben Markenhändler fusionieren zur „Best Group“

VW-Häuser aus dem Rhein-Main-Gebiet formen neuen Marktplayer

| Autor: Martin Achter

Gemeinsam stark: Sieben Audi- und VW-Händler haben sich in der „Best Group“ zusammengeschlossen.
Gemeinsam stark: Sieben Audi- und VW-Händler haben sich in der „Best Group“ zusammengeschlossen. (Foto: Achter)

Ein Paukenschlag in Sachen Marktbereinigung: Im Rhein-Main-Gebiet schließen sich sieben bisher voneinander unabhängige inhabergeführte Autohäuser und Handelsgruppen zu einem neuen Großunternehmen zusammen. Die Händler verschmelzen ihre Aktivitäten unter der „gesamtheitlichen Führung“ der Best-Autofamilie (Audi, Skoda, VW) mit Sitz in Mühlheim am Main, wie die Firmen am Freitag mitteilten. Künftig treten die Autohäuser unter dem Namen der „Best Group“ auf, die fortan auch „zentraler Ansprechpartner gegenüber den Herstellern“ sei.

Folgende Unternehmen, die alle im eher ländlichen Raum zwischen den Städten Frankfurt, Fulda, Würzburg und Heilbronn angesiedelt sind, gehören künftig zur neuen Gruppe:

  • Best Auto-Familie (VW, Audi, Skoda), Mühlheim am Main/Hessen (Führung)
  • Autohaus Erlenhoff (VW), Neu-Anspach/Hessen
  • Autohaus Fink (Audi), Bad Hersfeld/Hessen
  • Autohaus Grampp (VW, Audi), Lohr a. Main/Bayern
  • Autohaus Käsmann (VW, Audi), Mosbach/Baden-Württemberg
  • Autohaus Schmitt (VW), Freigericht/Hessen
  • Wolfert-Gruppe/Autohaus Günther (VW, Audi, Skoda), Großwallstadt/Bayern

Anstoß für den Zusammenschluss waren „die Appelle der Hersteller an den Handel, den digitalen Branchenwandel aktiv anzugehen“, erklärte die Best Group. Diesen Impuls hätten die Händler, die hinter dem neuen Firmenkonstrukt stehen, „konstruktiv angenommen“ und „in einem beispiellos innovativen Fusionsprinzip umgesetzt“. Nähere Details zum Inhalt und der Natur der künftigen Zusammenarbeit gaben die beteiligten Unternehmen zunächst nicht bekannt.

Der Startschuss für die Best Group fiel der Mitteilung der Unternehmen zufolge bereits Ende Januar. Gesamtgeschäftsführer ist demnach Marcus Müller, der auch Geschäftsführer der Best Auto-Familie ist. Der Zusammenschluss zur Best Group markiere „den Aufbruch zu einer neuen Händlerkultur“, erklärte Müller. Co-Geschäftsführer neben Müller sind Jürgen Ruchti (Audi-Zentrum Hanau, Best Auto-Familie) und Peter Grampp (Autohaus Grampp).

Kandidat für die IFA-Liste der großen Autohändler

Für den neuen Unternehmensverbund arbeiten 1.200 Mitarbeiter. Der Jahresumsatz beläuft sich auf rund 400 Millionen Euro. Damit würde die Best Group mit bekannten großen Autohändlern wie AVP Autoland, Seitz, Hugo Pfohe oder Wahl aufschließen. Angaben zum erwarteten Absatz machte die Best Group nicht. Er dürfte sich aber bei gut 15.000 Neu- und Gebrauchtwagen bewegen. Allein das Autohaus Grampp hatte im Jahr 2017 bei einem Umsatz von 87 Millionen Euro knapp 3.900 Einheiten vermarktet.

Die Mitgliedshändler erhoffen sich von der Fusion, Vorteile aus der gemeinsamen Größe ziehen zu können. Es sei gleichzeitig aber auch Ziel, dass die beteiligten Unternehmen vor Ort in den jeweiligen Marktgebieten weiterhin als eigenständige Marken aufträten.

Die Autohäuser hinter der neuen Best Group arbeiten bereits seit Jahren in der 2003 gegründeten Händlerkooperation APM zusammen. Hinter APM stehen 30 Mitgliedsunternehmen mit 80 Betriebsstandorten und 3.500 Mitarbeitern. Die Händler verkaufen vorwiegend Fahrzeuge der Volkswagen-Konzern-Marken.

Die großen Autohändler: Autohäuser Grampp

Die großen Autohändler: Autohäuser Grampp

15.05.17 - Die Autohäuser Grampp am Rande des Spessarts erweitern und modernisieren ihr Geschäft mit Kooperationen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Elektromobilität, die Digitalisierung und das Gebrauchtwagengeschäft. lesen

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45911877 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo elektrifiziert konsequent sein Modellportfolio. Der Wermutstropfen für die Händler ist: Bei den Stromern und Plug-in-Hybriden sinkt die Grundmarge. Geschäftsführer Thomas Bauch schildert, wie er das wettmachen will, und warum sich der Importeur strukturell neu aufstellt. lesen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Jeder Betrieb braucht eine sinnvoll geregelte Finanzierung, um das tägliche Geschäft betreiben zu können. Dabei sollte man nach Ansicht des Unternehmensberaters Carl-Dietrich Sander einige wichtige Grundsätze beachten. lesen