Martin Achter ♥ »kfz-betrieb«

Martin Achter

Ressortleiter Management & Handel / »kfz-betrieb«

...schreibt für »kfz-betrieb« über digitalen Vertrieb und digitales Marketing in der Automobilwirtschaft. Welche Strategien fahren Autohäuser und Hersteller im Onlinevertrieb? Was tut sich bei den großen Fahrzeugmarktplätzen? Daneben liegen die Marken Mercedes-Benz und Porsche im Fokus seiner Berichterstattung.

Achter arbeitet seit 2007 als Wirtschaftsjournalist für verschiedene regionale, nationale und internationale Medien (u. a. Agence France-Presse, Leipziger Volkszeitung). Die Automobilwirtschaft spielte dabei immer eine wichtige Rolle. Seit 2014 ist er für »kfz-betrieb« unter dem Dach der Vogel Communications Group in Würzburg aktiv.

Zuvor studierte Achter Journalistik, Politikwissenschaft und Digitale Kommunikation an der Universität Leipzig und der Universidade Católica Portuguesa (Lissabon). 2017 schloss Achter seine Promotion an der Universität Leipzig im Fachgebiet Journalistik ab. Redaktioneller Ausbildungsbetrieb war die Leipziger Volkszeitung (2004/2005).

Fährt gerade: Seat Leon ST und Kalkhoff Integrale i8
Würde gerne fahren: Hyundai Ioniq 5 (als Laternenparker leider kniffelig)

Artikel des Autors

Die BDK hat eine neue Firmenzentrale im Hamburg. (Bild: BDK)
Finanzdienstleistungen

BDK hat neue Zentrale

Drei Jahre hat der Bau gedauert – jetzt sind die Arbeiten fertig: Die Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK) hat ihre neue Unternehmenszentrale bezogen. Am neuen Sitz will der Finanzdienstleister sein Leistungsangebot für den Handel stärken.

Weiterlesen
Direkt am Stachus in München: Die Marke Porsche ist in den nächsten Monaten mit einem neuen Pop-up-Store in Deutschland präsent. (Bild: Porsche)
Porsche

Neuer Pop-up-Store in München

Der Standort ist prominent gewählt: Die Marke Porsche schlägt erneut mit einem Pop-up-Store die Zelte auf – diesmal mitten in der Münchner Innenstadt. Betreiber ist dieses Mal aber kein familiengeführter Handelsbetrieb.

Weiterlesen
Volkswagen erneuert sein Gebrauchtwagenprogramm – und verabschiedet sich vom Markennamen „Weltauto“. (Bild: Achter – »kfz-betrieb«)
Volkswagen

Marke erneuert Gebrauchtwagen-Programm

„Das Weltauto“ war über lange Jahre das Gütesiegel von Volkswagen für Fahrzeuge aus Vorbesitz. Jetzt gibt der Hersteller dem Label einen neuen Anstrich und einen neuen Namen. Es gibt aber auch konkrete Auswirkungen auf die Bestandsfahrzeuge von Händlern.

Weiterlesen
Aus für den WKDA-Fahrzeugmarkt: Die Auto-1-Gruppe hat ihre Onlinefahrzeugbörse aufgegeben und konzentriert sich stattdessen auf Projekte wie den eigenen Fahrzeughandel unter der Marke „Autohero“. (Achter/»kfz-betrieb«)
Wirkaufendeinauto.de

Plattform stellt Fahrzeugmarkt ein

Nicht mehr nur Ankaufplattform, sondern auch Online-Marktplatz für Autos: 2019 war die Auto-1-Gruppe mit dem Vorhaben gestartet, Wirkaufendeinauto.de zur Fahrzeugbörse auszubauen. Mittlerweile hat das Unternehmen aber dem Projekt den Stecker gezogen – aus naheliegenden Gründen.

Weiterlesen
Im Norden entsteht allem Anschein nach ein neuer großer Mercedes-Händler. (Daimler)

Bericht: Sternpartner und Tesmer fusionieren

In der Mercedes-Handelsorganisation bahnt sich offenbar eine Großfusion im Norden Deutschlands an: Sternpartner und das Autohaus Hans Tesmer wollen einem Zeitungsbericht zufolge schon im Oktober ihren Zusammenschluss besiegeln. Wie die Unternehmen unter einem Dach zusammenarbeiten, haben sie wohl auch schon festgelegt.

Weiterlesen
Große Freude bei der Preisverleihung: Beresa sichert sich den Gesamtsieg beim Digital Automotive Award 2020. (Stefan Bausewein)

Beresa ist digitaler Vorreiter der Kfz-Branche

Der Münsteraner Mercedes- und Smart-Händler holt mit seinem Business-Intelligence-Konzept den Gesamtsieg beim erstmals verliehenen Digital Automotive Award. Insgesamt wurden zehn Autohäuser für ihre digitalen Leuchtturmprojekte ausgezeichnet.

Weiterlesen
Im Neu- wie im Gebrauchtwagengeschäft: Die Chipkrise bleibt für den Handel auch 2022 eine massive Herausforderung. (©beebright - stock.adobe.com)
Marktentwicklung

Eine weitere Krise

Die Chipkrise belastete das Neuwagengeschäft 2021 – und damit die Kassen der Händler. Nach den beiden vergangenen Corona-Jahren dürfte das Geschäft 2022 stellenweise leichter werden. Doch den Handel erwarten neue Herausforderungen.

Weiterlesen
 (Auto-1-Group)

Auto 1 greift den Auto-Einzelhandel an

Im Gebrauchtwagengeschäft formiert sich ein neuer mächtiger Onlinehändler: Der Mutterkonzern der Ankaufplattform „Wirkaufendeinauto.de“ will sein Einzelhandelsgeschäft massiv stärken und hat sich dafür eine Millionensumme von Investoren besorgt. Daneben hat die Auto-1-Group aber noch andere Weichenstellungen vorgenommen.

Weiterlesen
Der Handel hatte es kritisch beäugt: Volkswagen Nutzfahrzeuge hat bei seinem Abo-Projekt Fleetrate den Stecker gezogen. (Volkswagen Nutzfahrzeuge)
VW Nutzfahrzeuge

Aus für Transporter-Abo

Zwar war es nur ein Projekt – aber es ging um ein mögliches Zukunftsgeschäft für die Branche: Volkswagen hat den Stecker für sein Nutzfahrzeug-Abo Fleetrate gezogen. Mit dem gewonnenen Wissen hat der Konzern jedoch etwas vor.

Weiterlesen
Wer eine ernstzunehmende Alternative zu Mobile.de und Autoscout 24 etablieren will, braucht finanziell einen langen Atem. Der Jahresabschluss 2019 der VW-nahen Onlinebörse Heycar gibt Hinweise, wie viele Millionen der Konzern schon in die Hand genommen hat. (Achter/»kfz-betrieb«)
Heycar

Marktstart kostet VW hohen Millionenbetrag

Der VW-nahe Internetmarktplatz soll sich als ernsthafte Alternative zum „Duopol“ von Mobile.de und Autoscout 24 etablieren. Jetzt liegen Zahlen vor, wie viel sich der Konzern dieses Vorhaben bisher hat kosten lassen. Auch von Überschuldung ist die Rede – wenngleich diese praktisch kein Problem sei.

Weiterlesen
Im Pkw-Geschäft wie im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge: Das Agenturmodell „Vertrieb der Zukunft“ soll bei Mercedes-Benz in Deutschland Mitte 2023 zeitgleich über alle Fahrzeugsparten hinweg starten. (Daimler)
Mercedes-Benz

Neues Agenturmodell startet zeitgleich in allen Sparten

Aktuell liegen den Mercedes-Partnern die Verträge für das neue Direktvertriebsmodell zur Unterschrift vor: Mitte 2023 will der Hersteller zeitgleich in allen Sparten mit dem „Vertrieb der Zukunft“ starten – also auch bei den Transportern. Dort ging der Hersteller zuletzt auf Bedenken der Händler zu einem bestimmten Punkt ein.

Weiterlesen
Neuer Chef für das Deutschlandgeschäft von Mercedes-Benz: Jörg Heinermann folgt ab Mai auf Carsten Oder. (Mercedes-Benz)
Daimler

Mercedes baut den Deutschlandvertrieb um

Erst kürzlich hatte die Marke mit dem Stern ein Stühlerücken an der Spitze ihres Deutschlandgeschäfts verkündet. Jetzt baut Daimler den Bereich radikal um: Jörg Heinermann übernimmt die Leitung – und steht gleich zu Beginn vor ganz neuen Herausforderungen.

Weiterlesen
Die Neuwagen-Plattform Carwow registriert ein verändertes Nutzerverhalten bei Fahrzeugen, die innerhalb von Agenturmodellen der Hersteller vermarktet werden.  (Achter/»kfz-betrieb«)
Agenturmodelle

Was die Herstellerkonzepte für Neuwagenportale bedeuten

Eine ganze Reihe von Marken will mit Agenturmodellen dafür sorgen, dass Kunden für Neuwagen künftig überall den gleichen Preis zahlen. Das könnte sich auch auf Neuwagen-Plattformen auswirken. Der Anbieter Carwow glaubt, dass sich seine Funktion für Kaufinteressenten wandelt. Aber nicht jedes Portal will über die Veränderungen sprechen.

Weiterlesen
Einen jungen Gebrauchtwagen aus dem Modellportfolio auswählen und ihn nach dem Netflix-Prinzip nutzen: Porsche hat zusammen mit seiner Handelsorganisation ein neues Angebot für Fahrzeugabonnements gestartet. (Porsche)

Porsche-Abo: Händler starten mit neuem Angebot

Einen luxuriösen Sportwagen oder ein SUV nicht kaufen, sondern im Abonnement nutzen: Damit hatte Porsche schon in der Vergangenheit experimentiert. Jetzt startet der Hersteller mit der Handelsorganisation ein neues Angebot – und baut dabei auf Erfahrungen aus der Testphase.

Weiterlesen
Der Münstlerländer Mercedes-Benz-Partner gehört mit seinem Business-Intelligence-System zu den Nominierten für den Digital Automotive Award 2020. (Achter/»kfz-betrieb«)

Digital verkaufen und führen: Beresa will es wissen

Was kauft der Kunde wahrscheinlich zusätzlich zum laufenden Auftrag? Wie ertragreich arbeitet gerade die Werkstatt? Fragen wie diese können wohl nur wenige Kfz-Betriebe auf die Schnelle exakt beantworten. Der Mercedes-Benz-Partner Beresa ist so einer – und gehört damit zu den Nominierten für den Digital Automotive Award 2020.

Weiterlesen
Mobile.de erhöht die Inseratepreise für Händler zum August; im Markt rechnen Einzelne mit einem entsprechenden Schritt von Wettbewerber Autoscout 24. (Achter/»kfz-betrieb«)
Mobile.de

Onlinebörse erhöht die Preise

Das New Normal ist an mancher Stelle das Old Normal: Nach einer Pause im Coronajahr 2020 dreht Deutschlands größte Onlinefahrzeugbörse Mobile.de wieder an der Preisschraube. Wettbewerber Autoscout 24 ziert sich noch mit Ankündigungen.

Weiterlesen
Unter einem neuen Dach: Mobile.de soll noch in dieser Woche den Eigentümer wechseln. (Achter/»kfz-betrieb«)
Mobile.de

Verkauf noch in dieser Woche

Fast zweieinhalb Jahre hat der Onlinekonzern Ebay für den Verkauf seines Kleinanzeigengeschäfts inklusive des Fahrzeugmarktplatzes Mobile.de gebraucht. Jetzt soll der Deal noch in dieser Woche besiegelt werden. Der neue Kopf von Mobile.de ist ein alter Bekannter.

Weiterlesen
Im Prinzip sind es Porsche-Zentren in klein: Porsche führt in Deutschland zwei kleinere Standortformate ein, die an Porsche-Zentren angedockt sind und deren Einzugsgebiet erweitern sollen. Eines davon ist der Porsche-Zentrum-Satellit (im Bild), eine Art kleiner Vollfunktionsbetrieb. (Porsche)
Porsche

Neue Standortformate in Vertrieb und Service

Im Prinzip ein Porsche-Zentrum, nur eine Nummer kleiner als ein klassischer Vollfunktionsbetrieb: Mit neuen Standortformaten wollen der Stuttgarter Luxusfahrzeughersteller und seine Händler näher an die Kunden rücken. Eine besondere Rolle bei der Entwicklung spielt der Werkstattservice.

Weiterlesen
Die Torpedo-Gruppe hat ihre Website in den vergangenen Jahren zum Portal für Kundeninteraktion umgebaut – über das sie auch Fahrzeuge direkt verkaufen kann. Damit gehört das Unternehmen zu den Nominierten für den Digital Automotive Award 2020. (Achter/»kfz-betrieb«)

Torpedo-Gruppe: Online alles aus einer Hand

Ein Auto über die eigene Händlerwebsite verkaufen oder vermieten und Leads für Verkauf und Service zentral managen: Der Mercedes-Benz-Partner Torpedo-Gruppe in Kaiserslautern hat seine Internetpräsenz zum interaktiven Kommunikationsportal weiterentwickelt. Damit ist er im Rennen um den Digital Automotive Award 2020.

Weiterlesen
Der Mercedes-Benz-Partner Beresa aus dem Münsterland platzierte sich mit einer hauseigenen Business-Intelligence-Plattform als Gesamtsieger beim Digital Automotive Award 2020. (Achter/»kfz-betrieb«)

Beresa: Wissensvorsprung durch Business Intelligence

Wie läuft es gerade wo im Autohaus? Wer genau ist der Kunde im Schauraum? Fragen wie diese können wohl nur wenige Kfz-Betriebe schnell exakt beantworten. Beresa hat dafür ein Tool geschaffen – und sich damit den Gesamtsieg beim Digital Automotive Award 2020 gesichert.

Weiterlesen
Online-Inzahlungnahme zum Festpreis: Mit diesem neuen Angebot der Plattform „Wirkaufendeinauto.de“ dürfte das Ringen mit dem Handel um den direkten Zugang zum Kunden härter werden. (Auto 1 Group)

WKDA kauft jetzt online zum Festpreis an

„Wirkaufendeinauto.de“ schaltet im Wettbewerb mit dem Handel um Inzahlungnahmen einen Gang höher. Die Plattform nennt Kunden jetzt bereits nach der Erstbewertung online einen verbindlichen Ankaufpreis. Nur eine Aufgabe bleibt dem Kunden nicht erspart.

Weiterlesen
Neues Werkstattportal: Castrol startet mit seiner Plattform Carama in die Pilotphase. (Achter/»kfz-betrieb«)

Neues Werkstattportal: Castrol startet Carama

Eine ganze Reihe von Plattformen hatte zuletzt aufgegeben – Castrol lässt sich davon nicht beirren: Die BP-Schmierstoffmarke startet mit dem neuen Werkstattportal Carama. Das Unternehmen sieht einen entsprechenden Bedarf und wählt für den Markteintritt ein besonderes Vorgehen.

Weiterlesen
Schöne neue VW-Welt: Während die Autohäuser immer moderner werden, wandert ein Teil des Vertriebs ins Internet ab. (Voets Automobilholding)
Volkswagen

E-Commerce-Plattform ab Sommer

Golf, T-Roc und Co. direkt im Internet kaufen: Die Marke Volkswagen will das Kunden noch in diesem Jahr ermöglichen – auch für Fahrzeuge vom Händler vor Ort. Dafür nimmt der Hersteller einen dreistelligen Millionen-Euro-Betrag in die Hand und krempelt den Handel noch an anderer Stelle um.

Weiterlesen
Elektroauto oder Hybrid statt reiner Verbrenner: Bei Kunden mit hohem Einkommen müssen Händler schon in absehbarer Zukunft mit einem deutlichen Wandel in der Kaufbereitschaft rechnen. (Bosch)
Studie

Reiche Käufer schreiben Verbrenner ab

Ein Auto nur mit Verbrennungsmotor? Für die wohlhabende Käuferschicht ist das einer Studie zufolge schon in absehbarer Zukunft kein Thema mehr. In anderen Einkommensklassen müssen Händler bei Kaufinteressenten dagegen offenbar genauer nachfühlen.

Weiterlesen
Wettbewerber gingen den ersten Schritt, Mobile.de will jetzt nachziehen: Die Plattform will Händlern den E-Commerce ermöglichen. (Achter/»kfz-betrieb«)
E-Commerce

Mobile.de will bei Onlinekauf nachziehen

Andere Gebrauchtwagenbörsen sind schon vor längerer Zeit den Schritt gegangen, der Marktführer will es jetzt nachholen: Mobile.de will Händlern den direkten Onlineverkauf von Fahrzeugen ermöglichen. Allerdings will der Platzhirsch dabei ein Problem der Wettbewerber umgehen.

Weiterlesen
Die Torpedo-Gruppe in Kaiserslautern (u. a. Mercedes-Benz, Smart, Hyundai) hat ihre Website in den vergangenen Jahren zur Transaktions- und Kommunikationsplattform für den Kundenkontakt umgebaut.  (Achter/»kfz-betrieb«)

Torpedo-Gruppe baut Online-Hub für Verkauf und Kundenkontakt

Autos über die eigene Händlerwebsite verkaufen oder vermieten – und Leads für Verkauf und Service integriert managen: Die Torpedo-Gruppe in Kaiserslautern hat ihre Internetpräsenz zum interaktiven Kommunikationsportal weiterentwickelt. Damit gehört sie zu den Gewinnern des Digital Automotive Awards 2020.

Weiterlesen
Im September letzten Jahres eröffnete die Starcar Europa Service Group ihr erstes Fahrzeugoutlet für Endkunden. (Starcar Europa Service Group)
Autovermieter

Handel mit Rückläufern

Nach Sixt verkauft mit Starcar jetzt ein zweiter Autovermieter Rückläufer direkt an Endkunden. Damit schneidet sich ein weiterer Marktakteur ein Scheibchen vom Geschäft des klassischen Handels ab. Wettbewerber Enterprise geht einen anderen Weg.

Weiterlesen
Mit Agenturmodellen wollen Hersteller für einheitliche Neuwagenpreise sorgen. Der EU-Neuwagenhandel wiederum lebt von Preisunterschieden zwischen verschiedenen Ländern – eine Herausforderung für das Geschäftsmodell. (copyright by Oliver Boehmer - bluedesign®)
EU-Neuwagenhandel

Bringt die Agentur das Aus?

Für Verbraucher günstig, im Handel umstritten: Das Geschäft mit EU-Neuwagen lebt von der Preisdifferenz bei Autos zwischen unterschiedlichen Ländern. Jetzt streben Hersteller mit Agenturmodellen einheitliche Preise an. Das Aus für den EU-Handel?

Weiterlesen
Old- und Youngtimer online sofort verkaufen und kaufen: Die Plattform Bidaclassics führt verschiedene neue Funktionen ein. (Achter/»kfz-betrieb«)

Classic-Plattform führt Online-Sofortkauf ein

Der Oldtimer-Marktplatz Bidaclassics will Käufern und Verkäufern den Weg zum Abschluss oder zum Wunschfahrzeug – je nach Perspektive – verkürzen: Dazu führt die Plattform jetzt eine Sofortkauf-Funktion ein. Sie will Händlern aber auch eine andere lästige Aufgabe abnehmen.

Weiterlesen
E-Commerce im Fahrzeugvertrieb oder Autoabo? Trendthemen der Branche wie diese haben Steffen Hahn, Alleingesellschafter der Hahn-Gruppe, und Geschäftsführer Frank Brecht auf dem Schirm, pflegen aber eine eigenständige Haltung dazu. (Hahn-Gruppe)
Hahn-Gruppe

„Ein reinigendes Gewitter“

Nach einem Konflikt der Eigner 2020 steuert Steffen Hahn die Gruppe jetzt als Alleingesellschafter zusammen mit Frank Brecht. Das Unternehmen treibt neue Verkaufsformate voran. Trendthemen wie E-Commerce und Autoabos bewertet es aber kritisch.

Weiterlesen