Martin Achter ♥ »kfz-betrieb«

Martin Achter

Ressortleiter Management & Handel / »kfz-betrieb«

...schreibt für »kfz-betrieb« über digitalen Vertrieb und digitales Marketing in der Automobilwirtschaft. Welche Strategien fahren Autohäuser und Hersteller im Onlinevertrieb? Was tut sich bei den großen Fahrzeugmarktplätzen? Daneben liegen die Marken Mercedes-Benz und Porsche im Fokus seiner Berichterstattung.

Achter arbeitet seit 2007 als Wirtschaftsjournalist für verschiedene regionale, nationale und internationale Medien (u. a. Agence France-Presse, Leipziger Volkszeitung). Die Automobilwirtschaft spielte dabei immer eine wichtige Rolle. Seit 2014 ist er für »kfz-betrieb« unter dem Dach der Vogel Communications Group in Würzburg aktiv.

Zuvor studierte Achter Journalistik, Politikwissenschaft und Digitale Kommunikation an der Universität Leipzig und der Universidade Católica Portuguesa (Lissabon). 2017 schloss Achter seine Promotion an der Universität Leipzig im Fachgebiet Journalistik ab. Redaktioneller Ausbildungsbetrieb war die Leipziger Volkszeitung (2004/2005).

Fährt gerade: Seat Leon ST und Kalkhoff Integrale i8
Würde gerne fahren: Hyundai Ioniq 5 (als Laternenparker leider kniffelig)

Artikel des Autors

Linda Kurz wird bei Audi zum Jahreswechsel neue Leiterin Marketing für den deutschen Markt.
Audi

Neue Marketingchefin für Deutschland

Die Marke mit den vier Ringen legt die Verantwortung für das Marketing auf dem Heimatmarkt in neue Hände: Linda Kurz übernimmt ab 2022 diese Aufgabe. Beim Hersteller hatte sie bislang Marketingverantwortung für besonders emotionale Modelle.

Weiterlesen
Wettbewerber gingen den ersten Schritt, Mobile.de will jetzt nachziehen: Die Plattform will Händlern den E-Commerce ermöglichen.
E-Commerce

Mobile.de will bei Onlinekauf nachziehen

Andere Gebrauchtwagenbörsen sind schon vor längerer Zeit den Schritt gegangen, der Marktführer will es jetzt nachholen: Mobile.de will Händlern den direkten Onlineverkauf von Fahrzeugen ermöglichen. Allerdings will der Platzhirsch dabei ein Problem der Wettbewerber umgehen.

Weiterlesen
Bis 2025 ein Viertel online verkaufte Neufahrzeuge im Geschäft mit leichten Nutzfahrzeugen? Klaus Rehkugler rechnet mit etwas niedrigeren Quoten als im privaten Pkw-Geschäft.
Mercedes-Benz Vans

„Mehr Standardisierung“

Das neue Agenturmodell „Vertrieb der Zukunft“ kommt bei Mercedes-Benz 2023 auch im Geschäft mit leichten Nutzfahrzeugen. Vertriebsleiter Klaus Rehkugler erläutert, wie die Marke bei Umbauten mehr Standardisierung und Individualisierung für gewerbliche Kunden in Einklang bringen will.

Weiterlesen
Digitalisierter Werkstattprozess: Die Herbrand-Gruppe setzt auf papierlosen Service und hat dafür Software entwickelt, die auch andere Kfz-Betriebe einsetzen können.
Herbrand-Gruppe

Service ohne Papier

Der Mercedes-Benz-Händler vom Niederrhein hat seine Werkstattsoftware neu vernetzt und erweitert, um Prozesse papierlos zu machen. Das nützt der Gruppe selbst und ihren Kunden. Aber auch andere Werkstätten können die Tools einsetzen.

Weiterlesen
Im Prinzip sind es Porsche-Zentren in klein: Porsche führt in Deutschland zwei kleinere Standortformate ein, die an Porsche-Zentren angedockt sind und deren Einzugsgebiet erweitern sollen. Eines davon ist der Porsche-Zentrum-Satellit (im Bild), eine Art kleiner Vollfunktionsbetrieb.
Porsche

Neue Standortformate in Vertrieb und Service

Im Prinzip ein Porsche-Zentrum, nur eine Nummer kleiner als ein klassischer Vollfunktionsbetrieb: Mit neuen Standortformaten wollen der Stuttgarter Luxusfahrzeughersteller und seine Händler näher an die Kunden rücken. Eine besondere Rolle bei der Entwicklung spielt der Werkstattservice.

Weiterlesen
Einheitliches Preisniveau: Hersteller streben dies mit Agenturmodellen an. Auf Neuwagenpalttformen wie Carwow zeigt dies bereits Wirkung.
Agenturmodelle

Wandel für Plattformen?

Hersteller wollen mit Agenturmodellen einheitliche Neuwagenpreise durchsetzen. Das könnte sich auf Neuwagenplattformen wie Carwow auswirken. Diese merkt, dass sich ihre Funktion für Käufer verändert. Aber nicht jeder spricht gern über das Thema.

Weiterlesen
Eigener digitaler Schauraum statt stationärer Messepräsenz: Die Hahn-Gruppe aus Fellbach setzte in diesem Jahr die „Hahn Camping World“ auf, um sich im Kundenkontakt einen Ersatz für die Caravaning-Messe CMT zu schaffen, die wegen Corona ausfiel.
Digital Automotive Award

Hahn baut digitalen Caravan-Schauraum

Für die Hahn-Gruppe ist die Caravaning-Messe CMT in Stuttgart ein vertrieblicher Ankerpunkt im Jahr. Allerdings fiel die Schau in diesem Jahr wegen Corona flach. Die Fellbacher brachten deswegen einen digitalen Caravaning-Showroom in die Spur – und sind damit im Rennen um den Digital Automotive Award 2021.

Weiterlesen
Aus für die eigene Aboplattform: Die Unternehmensnachfolger bei Auto Kölbl in Unterschleißheim bei München, Maximilian und Christian Philipp (r.), stellen zum Jahresende das Angebot „Allinonecars“ ein.
Autoabonnements

Auto Kölbl stellt seine Plattform ein

Nur wenige Händler haben bislang eigene Systeme für Autoabonnements entwickelt. Der VW-Partner Auto Kölbl war mit „Allinonecars“ einer der ersten Anbieter in Deutschland überhaupt – verkündet jetzt allerdings das Aus für das Angebot. Grund ist der massive Wettbewerb.

Weiterlesen
Von der bisherigen Marketingabteilung hin zur eigenständigen Werbeagentur: Die Herbrand-Gruppe hat ein weiteres Geschäftsfeld professionalisiert.
Herbrand-Gruppe

Werbeagentur für Händler

Marketing und Werbung für Kfz-Betriebe bedarf an so mancher Stelle eines gewissen Fingerspitzengefühls. In diese Kerbe schlägt Mercedes Herbrand und gründet eine hausinterne Werbeagentur. Eine wichtige Zielgruppe: andere Automobilhändler.

Weiterlesen
Wer eine ernstzunehmende Alternative zu Mobile.de und Autoscout 24 etablieren will, braucht finanziell einen langen Atem. Der Jahresabschluss 2019 der VW-nahen Onlinebörse Heycar gibt Hinweise, wie viele Millionen der Konzern schon in die Hand genommen hat.
Heycar

Marktstart kostet VW hohen Millionenbetrag

Der VW-nahe Internetmarktplatz soll sich als ernsthafte Alternative zum „Duopol“ von Mobile.de und Autoscout 24 etablieren. Jetzt liegen Zahlen vor, wie viel sich der Konzern dieses Vorhaben bisher hat kosten lassen. Auch von Überschuldung ist die Rede – wenngleich diese praktisch kein Problem sei.

Weiterlesen
Im Norden entsteht allem Anschein nach ein neuer großer Mercedes-Händler.

Bericht: Sternpartner und Tesmer fusionieren

In der Mercedes-Handelsorganisation bahnt sich offenbar eine Großfusion im Norden Deutschlands an: Sternpartner und das Autohaus Hans Tesmer wollen einem Zeitungsbericht zufolge schon im Oktober ihren Zusammenschluss besiegeln. Wie die Unternehmen unter einem Dach zusammenarbeiten, haben sie wohl auch schon festgelegt.

Weiterlesen
Im Pkw-Geschäft wie im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge: Das Agenturmodell „Vertrieb der Zukunft“ soll bei Mercedes-Benz in Deutschland Mitte 2023 zeitgleich über alle Fahrzeugsparten hinweg starten.
Mercedes-Benz

Neues Agenturmodell startet zeitgleich in allen Sparten

Aktuell liegen den Mercedes-Partnern die Verträge für das neue Direktvertriebsmodell zur Unterschrift vor: Mitte 2023 will der Hersteller zeitgleich in allen Sparten mit dem „Vertrieb der Zukunft“ starten – also auch bei den Transportern. Dort ging der Hersteller zuletzt auf Bedenken der Händler zu einem bestimmten Punkt ein.

Weiterlesen
Große Freude bei der Preisverleihung: Beresa sichert sich den Gesamtsieg beim Digital Automotive Award 2020.

Beresa ist digitaler Vorreiter der Kfz-Branche

Der Münsteraner Mercedes- und Smart-Händler holt mit seinem Business-Intelligence-Konzept den Gesamtsieg beim erstmals verliehenen Digital Automotive Award. Insgesamt wurden zehn Autohäuser für ihre digitalen Leuchtturmprojekte ausgezeichnet.

Weiterlesen
Die Neuwagen-Plattform Carwow registriert ein verändertes Nutzerverhalten bei Fahrzeugen, die innerhalb von Agenturmodellen der Hersteller vermarktet werden.
Agenturmodelle

Was die Herstellerkonzepte für Neuwagenportale bedeuten

Eine ganze Reihe von Marken will mit Agenturmodellen dafür sorgen, dass Kunden für Neuwagen künftig überall den gleichen Preis zahlen. Das könnte sich auch auf Neuwagen-Plattformen auswirken. Der Anbieter Carwow glaubt, dass sich seine Funktion für Kaufinteressenten wandelt. Aber nicht jedes Portal will über die Veränderungen sprechen.

Weiterlesen
Unter einem neuen Dach: Mobile.de soll noch in dieser Woche den Eigentümer wechseln.
Mobile.de

Verkauf noch in dieser Woche

Fast zweieinhalb Jahre hat der Onlinekonzern Ebay für den Verkauf seines Kleinanzeigengeschäfts inklusive des Fahrzeugmarktplatzes Mobile.de gebraucht. Jetzt soll der Deal noch in dieser Woche besiegelt werden. Der neue Kopf von Mobile.de ist ein alter Bekannter.

Weiterlesen
Mobile.de erhöht die Inseratepreise für Händler zum August; im Markt rechnen Einzelne mit einem entsprechenden Schritt von Wettbewerber Autoscout 24.
Mobile.de

Onlinebörse erhöht die Preise

Das New Normal ist an mancher Stelle das Old Normal: Nach einer Pause im Coronajahr 2020 dreht Deutschlands größte Onlinefahrzeugbörse Mobile.de wieder an der Preisschraube. Wettbewerber Autoscout 24 ziert sich noch mit Ankündigungen.

Weiterlesen
Ein Fahrzeug online bei der WKDA-Schwester Autohero kaufen und sich nach Hause liefern lassen: Der klassische Automobilhandel könnte mit dem Online-Autohaus einen mächtigen neuen Wettbewerber bekommen, nachdem der Mutterkonzern für das Einzelhandelsgeschäft 255 Millionen Euro frisches Kapital eingesammelt hat.

Auto 1 greift den Auto-Einzelhandel an

Im Gebrauchtwagengeschäft formiert sich ein neuer mächtiger Onlinehändler: Der Mutterkonzern der Ankaufplattform „Wirkaufendeinauto.de“ will sein Einzelhandelsgeschäft massiv stärken und hat sich dafür eine Millionensumme von Investoren besorgt. Daneben hat die Auto-1-Group aber noch andere Weichenstellungen vorgenommen.

Weiterlesen
Im Prinzip sind es Porsche-Zentren in klein: Porsche führt in Deutschland zwei kleinere Standortformate ein, die an Porsche-Zentren angedockt sind und deren Einzugsgebiet erweitern sollen. Eines davon ist der Porsche-Zentrum-Satellit (im Bild), eine Art kleiner Vollfunktionsbetrieb.
Porsche

Neue Standortformate in Vertrieb und Service

Im Prinzip ein Porsche-Zentrum, nur eine Nummer kleiner als ein klassischer Vollfunktionsbetrieb: Mit neuen Standortformaten wollen der Stuttgarter Luxusfahrzeughersteller und seine Händler näher an die Kunden rücken. Eine besondere Rolle bei der Entwicklung spielt der Werkstattservice.

Weiterlesen
Schöne neue VW-Welt: Während die Autohäuser immer moderner werden, wandert ein Teil des Vertriebs ins Internet ab.
Volkswagen

E-Commerce-Plattform ab Sommer

Golf, T-Roc und Co. direkt im Internet kaufen: Die Marke Volkswagen will das Kunden noch in diesem Jahr ermöglichen – auch für Fahrzeuge vom Händler vor Ort. Dafür nimmt der Hersteller einen dreistelligen Millionen-Euro-Betrag in die Hand und krempelt den Handel noch an anderer Stelle um.

Weiterlesen