Mobile.de Verkauf noch in dieser Woche

Autor: Martin Achter

Fast zweieinhalb Jahre hat der Onlinekonzern Ebay für den Verkauf seines Kleinanzeigengeschäfts inklusive des Fahrzeugmarktplatzes Mobile.de gebraucht. Jetzt soll der Deal noch in dieser Woche besiegelt werden. Der neue Kopf von Mobile.de ist ein alter Bekannter.

Firmen zum Thema

Unter einem neuen Dach: Mobile.de soll noch in dieser Woche den Eigentümer wechseln.
Unter einem neuen Dach: Mobile.de soll noch in dieser Woche den Eigentümer wechseln.
(Bild: Achter/»kfz-betrieb«)

Nach einem Jahr Verhandlungen soll Mobile.de noch in dieser Woche einen neuen Eigentümer bekommen. Der Abschluss des Geschäfts sei für Freitag geplant, teilte der norwegische Plattformbetreiber Adevinta zu Wochenbeginn mit. Das Unternehmen hatte die geplante Übernahme von Ebay Kleinanzeigen mitsamt Mobile im Juli 2020 bekannt gegeben.

Geschäftsführer der künftigen Adevinta-Tochter Mobile bleibt Malte Krüger (49), wie der neue Eigner mitteilte. Adevinta präsentierte angesichts der bevorstehenden Übernahme von Ebay-Kleinanzeigen sein neues Führungsteam. In seiner Funktion als Mobile-Geschäftsführer ist Malte Krüger demnach künftig auch Mitglied des Vorstands von Adevinta.

Krüger ist seit 2009 für Mobile aktiv. Zuvor arbeitete er für andere Automobilplattformen, unter anderem für Autoscout 24. Krüger sagte angesichts der Übernahme von Mobile durch Adevinta, die neue Eignerstruktur werde der Fahrzeugplattform „viele Möglichkeiten bringen“.

„Drei Milliarden monatliche Besuche“

Adevinta-Chef Rolv Erik Ryssdal erklärte, er sehe sein Unternehmen durch den Zusammenschluss mit Ebay-Kleinanzeigen und Mobile künftig in einer „einzigartigen“ Marktposition: „Durch die Transaktion mit der Ebay Classifieds Group entsteht ein weltweit führender Anbieter von Online-Rubrikenmärkten, der eine Bevölkerung von einer Milliarde Menschen abdeckt und etwa drei Milliarden monatliche Besuche verzeichnet.“

 Ebay erwägt seit Anfang 2019, sich von seinem europäischen Kleinanzeigengeschäft zu trennen. Im Sommer 2020 gab schließlich Adevinta bekannt, Ebay-Kleinanzeigen inklusive Mobile.de zu übernehmen. Zuvor gab es Spekulationen über eine ganze Reihe anderer möglicher Käufer.

Mobile ist der reichweitenstärkste Internet-Fahrzeugmarktplatz in Deutschland. Adevinta ist ein norwegischer Onlinekonzern mit Fokus auf Kleinanzeigen, dessen bislang größter Aktionär der Medienkonzern Schibsted ist. Künftig wird daneben Ebay zum großen Anteilseigner von Adevinta aufsteigen.

Adevinta ist seit 2019 an der norwegischen Börse in Oslo notiert. Das Unternehmen beschäftigt rund 4.700 Mitarbeiter.

(ID:47474175)

Über den Autor

 Martin Achter

Martin Achter

Ressortleiter Management & Handel / »kfz-betrieb«