Suchen

Krah + Enders startet in neuem BMW- und Mini-Autohaus in Maintal

| Autor: Andreas Wehner

Zwölf Millionen Euro hat die Autohausgruppe Enders in ihren neuen Betrieb in Maintal investiert, der das bisherige zweigeteilte Autohaus ersetzt. Rund 1.200 Fahrzeuge will Krah + Enders dort in diesem Jahr an Kunden ausliefern.

Firmen zum Thema

Seit Mitte März läuft der Betrieb im Neubau von Krah + Enders in Maintal.
Seit Mitte März läuft der Betrieb im Neubau von Krah + Enders in Maintal.
(Bild: Krah + Enders)

Das Autohaus Krah + Enders hat den Betrieb in seinem Neubau in Maintal aufgenommen. Unter einem Dach finden sich dort künftig die Marken BMW, Mini und Alpina. Bei einem Pre-Opening begrüßte das Team um Inhaber Peter Enders und Geschäftsführer Ottmar Gerk Mitte März die ersten Kunden, ein großes Eröffnungsfest folgt im Sommer.

Das Unternehmen war schon bisher in Maintal vertreten, allerdings an einem anderen Standort in zwei, durch eine Straße getrennten Gebäuden. Der 1998 erbaute und 2009 erweiterte Betrieb war an seine Kapazitätsgrenzen gestoßen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 14 Bildern

Einer Pressemitteilung zufolge investierte die Autohausgruppe Enders zwölf Millionen Euro in den Neubau. Auf einem 23.000 Quadratmeter großen Grundstück ist ein Autohaus mit einer zugänglichen Nutzfläche von 6.000 Quadratmetern entstanden.

Zusätzlich zur Neuwagenausstellung und dem Servicebereich im Erdgeschoss ist im Obergeschoss Platz, um 70 Gebrauchtwagen witterungsunabhängig zu präsentieren. In einem separaten Gebäude befindet sich ein Lager für 2.500 Radsätze. 200 Kundenparkplätze und eine Stromtankstelle ergänzen das Angebot. Krah + Enders will in Maintal in diesem Jahr 550 Neuwagen und 750 Gebrauchtfahrzeuge verkaufen.

Fokus auf Nachhaltigkeit

Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben Wert darauf gelegt, den Neubau möglichst umweltschonend und nachhaltig umzusetzen. Auf dem Dach ist eine Photovoltaik-Anlage installiert, im ganzen Haus sind stromsparende LED-Leuchten eingesetzt. Eine Wärmepumpe mit Heizklimatisierung sorgt für energiesparendes, umweltschonendes Heizen und Klimatisieren. Eine Bio-Abwasseranlage für die Waschstraße und die Werkstatt kann bis zu 85 Prozent des Abwassers wiederaufbereiten.

Die Autohausgruppe Enders, zu der die Unternehmen Krah + Enders, Karl + Co, Enders-Automobile und Ferrari Eberlein gehören, beschäftigt in 14 Betrieben an 10 Standorten über 600 Mitarbeiter. Das Familienunternehmen verkaufte zuletzt rund 10.500 Fahrzeuge pro Jahr. Neben BMW, Mini und Alpina vertreibt die Gruppe auch die Fabrikate Renault, Dacia, Kia und Ferrari.

(ID:45841442)

Über den Autor

 Andreas Wehner

Andreas Wehner

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«