Mazda MX-5: Bauteile am Unterboden können sich lösen

Keine Maßnahme beim Fiat 124 Spider

| Autor: Niko Ganzer

Der Mazda MX-5 muss in die Werkstatt.
Der Mazda MX-5 muss in die Werkstatt. (Bild: Wehner / »kfz-betrieb«)

Mazda hat einen weiteren Rückruf für seinen Roadster MX-5 (Modellcode ND) angekündigt. Zwar ist der betroffene Bauzeitraum (26.5. bis 6.7.2015) laut einer Mitteilung der Mazda Motors Deutschland GmbH deutlich kürzer als bei der ersten Aktion dieses Jahres. Trotzdem werden deutlich mehr Fahrzeuge einbestellt: 2.817 in Europa und 1.071 in Deutschland.

Ursache für die Aktion laut Hersteller: „Die Festigkeit der Schweißnähte, die die Aluminium-Unterbodenabdeckung und die Aluminiumhalterung verbinden, kann unzureichend sein“. Die Bauteile könnten sich daher während der Fahrt vom Fahrzeug lösen. In der Vertragswerkstatt steht ein Austausch der betroffenen Unterbodenabdeckung an.

Die Fahrzeuge werden anschließend nicht durch etwaige Aufkleber etc. markiert. „Die Fahrgestellnummer eines jeden betroffenen Fahrzeugs ist in den Mazda Systemen vermerkt und kann von Mazda Partnern und auch freien Werkstätten hinsichtlich des Status überprüft werden“, teilte der Importeur mit.

Für den Rückruf liegt noch kein Aktionscode vor, dafür aber der betroffene Fahrgestellnummernbereich. Er reicht von JMZND****10100080 bis -2916. Zum baugleichen Fiat 124 Spider erklärte eine Sprecherin der FCA Germany AG: „Wir können bestätigen, dass wir in Deutschland keine Maßnahme hierzu einleiten.“

Roadster-Rückrufe bei Fiat und Mazda

Roadster-Rückrufe bei Fiat und Mazda

03.07.19 - Der 124 Spider und der MX-5 benötigen ein Softwareupdate für das Automatikgetriebe. Andernfalls droht ein Blockieren der Hinterräder. Insgesamt sind in Deutschland über 2.300 Einheiten betroffen. lesen

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46063153 / Service)

Plus-Fachartikel

Volkswagen: „Wir entlasten die Händler“

Volkswagen: „Wir entlasten die Händler“

Rund um Volkswagen bleibt es spannend. Zu den neuen Händlerverträgen gesellt sich nun auch noch das Marken-Rebranding. Im Gespräch erläutert Deutschlandchef Holger Santel, warum dem Handel aus seiner Sicht dennoch nicht bange werden muss. lesen

Gebrauchtwagenmanagement: Standzeitverkürzer

Gebrauchtwagenmanagement: Standzeitverkürzer

Kritisch ist im Gebrauchtwagengeschäft die Zeit zwischen der Fahrzeugannahme und der Erstellung der Verkaufsanzeige. Je schneller ein Autohaus hier agiert, desto besser. Bei Helming & Sohn GmbH setzt man dafür auf eine onlinebasierte Software. lesen