Subaru-Händlerbeirat Präsident Thomas Knauber tritt zurück

Autor: Yvonne Simon

Nach über zehn Jahren an der Spitze des Subaru-Händlerbeirats legt Thomas Knauber sein Amt nieder. Bis Neuwahlen stattfinden, übernimmt Stephan Eimansberger den Vorsitz.

Firmen zum Thema

Thomas Knauber ist als Präsident des Subaru-Händlerbeirats zurückgetreten.
Thomas Knauber ist als Präsident des Subaru-Händlerbeirats zurückgetreten.
(Foto: Autohaus am Kraftwerk)

An der Spitze des Subaru-Händlerbeirats gibt es einen Wechsel: Präsident Thomas Knauber ist nach 25 Jahren im Vorstand von seinem Amt zurückgetreten.

Knauber hatte den Vorstandsvorsitz Anfang 2010 übernommen. Die Arbeit habe ihm viel Spaß bereitet, erklärt der 57-Jährige im Gespräch mit »kfz-betrieb«. Allerdings sei es zuletzt schwierig gewesen, das Amt mit dem Geschäft im Autohaus und der Familie unter einen Hut zu bekommen. Knauber ist Geschäftsführer des Autohauses am Kraftwerk im saarländischen Bexbach und bereitet die sukzessive Übergabe des Betriebs an Tochter Isabel Knauber vor.

Der Stellvertreter übernimmt übergangsweise

Zudem will sich Knauber künftig auf die von ihm betreute „Saarpfalz-Baden-Gruppe“ konzentrieren – ein loser Zusammenschluss mehrerer Subaru-A- und -B-Händler.

Bis Neuwahlen stattfinden übernimmt Knaubers Stellvertreter Stephan Eimansberger den Vorsitz. Eigentlich hätte im vergangenen Oktober ein neuer Vorstand gewählt werden sollen, sagt Knauber. Corona-bedingt sei das nicht möglich gewesen. Der neue Termin steht noch nicht fest.

(ID:47273721)

Über den Autor

 Yvonne Simon

Yvonne Simon

Redakteurin Management & Handel