Suchen
+

Rädereinlagerung: Schonend wie im Bett

| Redakteur: Norbert Rubbel

Von Oktober bis Ostern lagern die Sommerräder der Kunden wieder in den Regalen der Kfz-Betriebe. Wer noch zusätzliche Kapazitäten für die Einlagerung braucht, kann sein Reifen- und Räderlager erweitern. Doch mit welcher Lagertechnik?

Die hochwertigen Sommer- und Winterräder sollten in den Regalen der Kfz-Betriebe felgen- und reifenschonend eingelagert werden.
Die hochwertigen Sommer- und Winterräder sollten in den Regalen der Kfz-Betriebe felgen- und reifenschonend eingelagert werden.
(Bild: Gewe)

Sollen die Kundenräder stehend oder liegend eingelagert werden? Die Diskussionen darüber sind mühsam – vor allem, wenn man sie mit den Lieferanten von Regalsystemen führt. Gut konzipierte Lager und Hilfsgeräte wie Trolleys und Hubwagen müssen in erster Linie die Aus- und Einlagerungen der Kundenräder erleichtern.

Ebenso wichtig ist aber auch eine wirtschaftliche und sorgfältige Lagerung. „Unsere Regale wurden speziell zur schonenden Reifeneinlagerung entwickelt“, erklärt Jonas Eberhardt, Vertriebsleiter der Firma Hacobau, und betont: „Durch die abgerundeten Traversen liegen die Reifen wie in einem Bett.“ Dieser Aspekt sei besonders bei der Einlagerung der Kundenräder wichtig, da sie eine komplette Saison unbewegt im Regal liegen.