Suchen

Scania: Produktion in Europa schließt, Werkstätten bleiben offen

| Autor / Redakteur: dpa / Christoph Seyerlein

Wie viele andere Fahrzeughersteller auch bekommt Scania wegen der Corona-Pandemie Probleme mit den Lieferketten. In Europa fahren die Schweden deshalb die Produktion herunter. Werkstätten und Teilezentren sollen aber weiter arbeiten.

Firmen zum Thema

(Bild: Scania)

Der schwedische Lkw- und Bus-Produzent Scania stoppt in der nächsten Woche große Teile seiner Produktion in Europa. Grund sei der Mangel an Komponenten und große Störungen in der Lieferanten- und Logistikkette infolge der Verbreitung von Covid-19 in Europa, hieß es am Mittwoch in einer Pressemitteilung. Betroffen seien Produktionsstätten in Schweden, den Niederlanden und Frankreich.

Wie viele Mitarbeiter freigestellt werden, teilte Scania nicht mit. Um den Transport von Waren nicht zu gefährden, sollen die Servicewerkstätten und Ersatzteilzentren geöffnet bleiben, sagte Scania-Chef Henrik Henriksson. Die Industriebetriebe in Lateinamerika, die rund ein Fünftel des Produktionsvolumens von Scania ausmachen, würden ihre Arbeit fortsetzten.

(ID:46416067)