Schrader: RDKS-Sensor für deutsche Fahrzeuge

EZ-Sensor Go für viele Modelle von Audi bis Volkswagen

| Autor: Jan Rosenow

Der EZ-Sensor Go ist in drei Ventilfarben erhältlich, hier Titangrau.
Der EZ-Sensor Go ist in drei Ventilfarben erhältlich, hier Titangrau. (Bild: Sensata)

Schrader, der Weltmarktführer für Reifendruckkontrollsysteme, hat auf der Werkstattmesse Autopromotec in Bologna, die vom 22. bis 26. Mai stattfand, den neuen vorprogrammierten EZ-Sensor Go präsentiert. Anders als der originale EZ-Sensor ist dieses Produkt für die meisten deutschen Fahrzeuge mit Produktionsjahr 2016 und danach bereits vorprogrammiert. Parallel dazu kann er jedoch auch umprogrammiert werden und lässt sich somit auch für andere Autotypen verwenden.

Das neue Produkt dürfte sich besonders für den hiesigen Markt eignen. Die gespeicherten Protokolle decken zum Beispiel Fahrzeuge von Audi, BMW, Mini, Mercedes-Benz, Porsche, Smart und Volkswagen ab. Der EZ-Sensor Go ist als Clamp-in-Variante mit variablem Winkel verfügbar – und zwar mit Aluminiumventil in den Farben Silber, Schwarz und Titangrau.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45955214 / Technik)

Plus-Fachartikel

Cyberversicherungen: „Vollkasko für IT-Systeme“

Cyberversicherungen: „Vollkasko für IT-Systeme“

Hanno Pingsmann, Geschäftsführer der auf Cyberattacken spezialisierten Versicherungsplattform Cyber Direkt, informiert über die typischen Einfallstore und was Autohäusern droht, wenn sie sich nicht absichern. lesen

DMS: „Der Motor im Autohaus“

DMS: „Der Motor im Autohaus“

Ralf Koke, Geschäftsführer von Loco-Soft, und Wolfgang Börsch, Firmengründer des Lindlarer Softwareanbieters, schildern, warum einem modernen Dealer-Management-System im Zeitalter der Digitalisierung eine tragende Rolle zukommt. lesen