Wechsel in der Eberspächer-Geschäftsführung

Jörg Schernikau ergänzt die Führungsetage

| Autor: Andreas Grimm

Dr. Jörg Schernikau ist neuer Geschäftsführer der Bereiche Climate Control Systems und Automotive Controls bei Eberspächer.
Dr. Jörg Schernikau ist neuer Geschäftsführer der Bereiche Climate Control Systems und Automotive Controls bei Eberspächer. (Bild: Eberspächer)

Jörg Schernikau verantwortet in der Geschäftsführung von Eberspächer künftig die Geschäftsbereiche Climate Control Systems und Automotive Controls. Schernikau ist im Juni 2017 in die Eberspächer-Unternehmensgruppe eingetreten und war zuvor für den Automobilzulieferer Mahle Behr tätig. Als promovierter Elektrotechniker hat er sich in seiner beruflichen Laufbahn intensiv mit Fragen des Thermomanagements auseinandergesetzt.

Das Produktportfolio der beiden Geschäftsbereiche umfasst Heiz- und Klimatisierungsprodukte für das Thermomanagement in Fahrzeugen aller Antriebsarten sowie die Fahrzeugelektronik für das Energie- und Bordnetzmanagement.

Die Aufgaben als Geschäftsführer des Bereichs Automotive Controls übernimmt Schernikau von Dirk Walliser. Dieser verantwortet nun die gruppenweite Leitung des neu geschaffenen Bereichs Business Innovation. Ziel des Bereichs ist, dem Unternehmen neue Marktchancen und Produktangebote zu erschließen.

Walliser ist seit 2014 für die Eberspächer-Gruppe tätig. Der promovierte Physiker habe die Aktivitäten im Bereich Elektronik in den letzten Jahren erfolgreich entwickelt und die Marktposition, unter anderem mit der Erweiterung im Bereich Batteriemanagement-Systeme, für die kommenden Jahre gestärkt, heißt es in einer Mitteilung des Esslinger Automobilzulieferers.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44803757 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Tradus: „Für große Börsen sind Nutzfahrzeuge Nebensache“

Tradus: „Für große Börsen sind Nutzfahrzeuge Nebensache“

Auch unter den Spezial-Fahrzeugbörsen beleben neue Wettbewerber den Markt. Nadja Sörgel von der Plattform Tradus spricht im Interview darüber, wo der Marktplatz aus ihrer Sicht im Vergleich zu den Platzhirschen die Nase vorn hat. lesen

Garantiezusage: Brisante rechtliche Folgen

Garantiezusage: Brisante rechtliche Folgen

Die Finanzgerichte befassen sich regelmäßig mit der Frage der korrekten Versteuerung von Garantiezusagen für Gebrauchtwagen. Ein aktuelles BFH-Urteil gibt wichtige Hinweise für Autohäuser, die zusätzlich zum Kfz-Verkauf auch Eigengarantien anbieten. lesen