Abgastechnik: Engel links, Teufel rechts

Reparaturen am Abgasstrang werden zum Politikum. Eine Umweltorganisation fordert Werkstätten auf, nur noch Ersatzkatalysatoren mit dem „Blauen Engel“ zu verwenden – ansonsten droht der Pranger. Dagegen gehen ZDK und GVA in Stellung

| Redakteur: Jan Rosenow

Katalysatoren müssen der ECE-Regelung 103 entsprechen. Der „Blaue Engel“ ist nicht zwingend vorgeschrieben.
Katalysatoren müssen der ECE-Regelung 103 entsprechen. Der „Blaue Engel“ ist nicht zwingend vorgeschrieben. (Foto: Eberspächer)

Es ist ein Kreuz mit der Umwelt: Ein riesiger technischer Aufwand und sehr teure Werkstoffe sind nötig, um beispielsweise die aktuellen Abgasrichtlinien zu erfüllen. Kein Wunder, dass die kleinen Chemiefabriken unter dem Fahrzeug durch ihre Komplexität und ihr Arbeitsprinzip ziemlich störungsanfällig sind. Geht etwas kaputt, sind hohe Ersatzteilekosten die Folge – Kosten, die sich die Besitzer der Autos oft nicht leisten können oder wollen. Entsprechend hoch ist der Wunsch vieler Verbraucher nach alternativen Teilen und Reparaturmethoden, die das ursprüngliche Ziel des Umweltschutzes konterkarieren.

Am Ende läuft es für die Autofahrer auf eine simple Frage hinaus: „Wie viel ist mir der Umweltschutz wert?“ Beispiel Ersatzkatalysatoren: Hier greifen offenbar immer mehr Leute zu Billigangeboten aus dem Internet, die teilweise nur ein Bruchteil dessen kosten, was OE-Lieferanten oder Autohersteller für ihre Ersatzteile fordern. Der Katalysatorhersteller HJS geht sogar davon aus, „dass Billigkats den Markt beherrschen“.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43275256 / Service)

Plus-Fachartikel

Die GVO in der Prüfungsphase

Die GVO in der Prüfungsphase

Die EU-Kommission prüft derzeit, ob und wie die GVO weiterentwickelt werden soll. ZDK-Geschäftsführerin Antje Woltermann schildert den aktuellen Stand der Dinge und die Forderungen des Verbands. lesen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Kurzarbeit verringert das Einkommen der betroffenen Mitarbeiter. Und sie betrifft auch zukünftige Einkünfte – nämlich jene aus der betrieblichen Altersvorsorge. Einvernehmliche Vereinbarungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer können helfen. lesen