Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Audi passt Bonus-Regelung an – Handel reagiert ernüchtert

| Autor: Christoph Seyerlein

Der Audi-Handel hatte zuletzt aufgrund der fehlenden Planbarkeit wegen Corona auf eine Bonus-Fixierung für das restliche Jahr gedrängt. Nun hat der Hersteller das Vergütungssystem tatsächlich angepasst. Doch das Ergebnis findet bei den Partnern keinen Zuspruch.

Firma zum Thema

(Bild: Seyerlein/»kfz-betrieb«)

Davon hatten sich viele Audi-Händler mehr erhofft: Am Mittwoch verschickte der Hersteller ein Schreiben mit dem Titel „Unterstützungsmaßnahmen für das 2. Halbjahr 2020“ an die deutschen Partner. Statt großem Zuspruch regierte bei mehreren Audi-Händlern auf Nachfrage von »kfz-betrieb« jedoch Frust.

Schon länger hatten viele Händler und der VW/Audi-Partnerverband aufgrund der fehlenden Planbarkeit des Geschäfts wegen der Corona-Krise auf eine fixe Vergütung für den Rest des Jahres und eine Aussetzung des flexiblen Bonussystems gedrängt. Darauf eingegangen sind die Ingolstädter nicht. Stattdessen passt der Hersteller manchen Bonusbaustein an. Konkret korrigiert Audi den sogenannten Performance-Bonus, wie aus dem Schreiben an die Händler, das »kfz-betrieb« vorliegt, hervorgeht.

Über den Autor