Autohaus Giese in Papenburg ist insolvent

Verkauf und Service laufen weiter

| Autor: Jens Rehberg

Das Autohaus Giese besteht seit 1955.
Das Autohaus Giese besteht seit 1955. (Bild: Giese Automobile)

Das Autohaus Giese in Papenburg (Opel, Suzuki, Renault und Dacia Service) hat einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Wie Inhaber Kurt Lion auf Anfrage erläuterte, waren kurz zuvor sehr weit gediehene Verkaufsverhandlungen gescheitert. Dem Betrieb hatte ein Nachfolger gefehlt – Lion hätte mit dem Verkauf sein Lebenswerk übergeben und sich dann in den wohlverdienten Ruhestand zurückgezogen. Nun muss er gemeinsam mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter Malte Köster von der Kanzlei Willmerköster erneut auf die Suche nach einem Investor für seinen Kfz-Betrieb gehen.

„Wir haben hier immer Geld verdient“, betont der Händler, der das Autohaus 1989 übernommen hatte. „Wie man auf den Luftbildern auf unserer Homepage sehen kann, haben wir jede Menge Platz", so Lion weiter, „und wir haben eine gute, komplette Mannschaft“. Die 35 Mitarbeiter vermarkteten zuletzt ein Jahresvolumen von rund 800 Fahrzeugen, davon etwa 350 Neuwagen.

Laut dem Insolvenzverwalter läuft der Geschäftsbetrieb in dem Papenburger Unternehmen derzeit ohne Einschränkungen weiter. Die Gespräche über einen Verkauf der Firma sowie der 20.000 Quadratmeter großen Immobilie würden in Kürze wiederaufgenommen. „Viele Unternehmen der Automobilbranche stoßen aktuell an ihre Grenzen“, sagt Rechtsanwalt Malte Köster. „Wenn hinzukommend in einem Unternehmen keine klaren Perspektive für eine Nachfolge besteht, steht die Existenz auf dem Spiel.“

Der Kfz-Betrieb wurde 1955 als „Papenburger Autohaus“ von Josef Giese gegründet. In den Folgejahren gewann das Unternehmen auch überregional an Bedeutung und zählt heute zu den bekanntesten Autohäusern in der Region. Kurt Lion erweiterte 2006 die Angebotspalette neben den Produkten der Marke Opel zusätzlich um Chevrolet. 2010 kamen die Fabrikate Renault und Dacia hinzu, 2015 folgte Suzuki.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46071741 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Tradus: „Für große Börsen sind Nutzfahrzeuge Nebensache“

Tradus: „Für große Börsen sind Nutzfahrzeuge Nebensache“

Auch unter den Spezial-Fahrzeugbörsen beleben neue Wettbewerber den Markt. Nadja Sörgel von der Plattform Tradus spricht im Interview darüber, wo der Marktplatz aus ihrer Sicht im Vergleich zu den Platzhirschen die Nase vorn hat. lesen

Garantiezusage: Brisante rechtliche Folgen

Garantiezusage: Brisante rechtliche Folgen

Die Finanzgerichte befassen sich regelmäßig mit der Frage der korrekten Versteuerung von Garantiezusagen für Gebrauchtwagen. Ein aktuelles BFH-Urteil gibt wichtige Hinweise für Autohäuser, die zusätzlich zum Kfz-Verkauf auch Eigengarantien anbieten. lesen