Automechanika 2018: Mann-Filter für fast alle

Mehr als 4.700 Filtertypen für fast 98 Prozent der Fahrzeuge

| Autor: Jan Rosenow

Mann-Filter liefert Filter für alle Aufgaben und (fast) alle Pkws in Europa.
Mann-Filter liefert Filter für alle Aufgaben und (fast) alle Pkws in Europa. (Bild: Mann+Hummel)

Von 11. bis 15. September zeigt der Filtrationsexperte Mann+Hummel unter seiner Produktmarke Mann-Filter auf der Automechanika Frankfurt eine Vielzahl von Produkten für den unabhängigen Ersatzteilmarkt, sowohl für Pkws als auch für Nutzfahrzeuge.

Neben dem Flexline-Luftfilter mit seinen maßgeschneiderten Formen gehört dazu der patentierte Luftfilter C 25 024 für Nutzfahrzeuge mit seinem einfach zu reinigenden Filtergehäuse. Ein neu entwickelter Bremsstaubpartikelfilter, der die beim Bremsen entstehenden Feinstaubpartikel auffängt, ist ebenso zu sehen wie das digitale Überwachungsprogramm Senzit für Land- und Baumaschinen, das für ein intelligentes Fuhrparkmanagement sorgen soll.

Weitere Messethemen sind die Weiterentwicklung des Innenraumfilters Frecious Plus sowie der vollsynthetische Ölfilter HU 7035 Y für alternative Kraftstoffe und hybride Antriebe. Produkte für Brennstoffzellen- und Elektrofahrzeuge stellt Mann-Filter ebenfalls bereit. Mit mehr als 4.700 Filtertypen deckt das Produktportfolio knapp 98 Prozent des europäischen Pkw- und Transporterbestands ab.

Mann+Hummel, Halle 3, Stand A 51

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45391720 / Automechanika)

Plus-Fachartikel

Kia: Ceed als Wachstumstreiber

Kia: Ceed als Wachstumstreiber

Der Importeur geht 2019 mit E-Soul und E-Niro in die Elektrooffensive. Die Nachfrage ist hoch, doch die Stückzahlen werden klein sein. Für Volumen soll nach Ansicht von Geschäftsführer Steffen Cost vor allem die erneuerte und erweiterte Ceed-Familie sorgen. lesen

Elektromobilität: E-Volution im Handel

Elektromobilität: E-Volution im Handel

Die Autohäuser müssen sich infrastrukturell für das Elektromobilitätszeitalter rüsten. Viele Hersteller und Importeure setzen die Latte dabei hoch und treiben die Kosten in die Höhe. Die Krux ist: Mit der Installation von Ladesäulen ist es nicht getan. lesen