Automechanika 2018: Robinair stellt neues Spitzen- sowie Einsteigermodell vor

Autor: Steffen Dominsky

Mit einer Rückgewinnungsquote von 99 Prozent glänzen die beiden neuen Klimaservicegeräte AC1x34-5i und AC1234-5i. Auch das ACM3000yf bietet bereits zahlreiche Funktionen.

Firmen zum Thema

(Bild: Bosch)

Bei den neuen Servicegeräten AC1x34-5i und AC1234-5i von Robinair sind die Funktionen für Wartung und Reparatur von Klimaanlagen zusammengefasst und vereinfachen so die Arbeitsabläufe in der Werkstatt. Im Vergleich zur Vorgängerreihe hat der Hersteller zudem die Leistungsfähigkeit gesteigert. Das Ablassen von nicht kondensierten Gasen wird nun elektronisch gesteuert. Die Geräte gewinnen nach Unternehmensangaben innerhalb kürzester Zeit 99 Prozent des Kühlmittels zurück. Elektronische Druck- und Temperaturkontrollen sorgen bei der Kühlmittelbefüllung für eine Befüllgenauigkeit von 15 Gramm. Besonders leistungsstark ist die Zwei-Stufen-Vakuumpumpe mit einer Leistung von 170 Litern in der Minute. Damit erlauben die Geräte eine schnelle und effiziente Wartung auch an den größeren Klimaanlagen von leichten Nutzfahrzeugen und Lkws.

Die Verschmutzung unterschiedlicher Öle wird durch ein unabhängiges, hermetisch abgeschlossenes Frischöl-Einspritzsystem verhindert. Hinzu kommen ein internes Spülprogramm und ein Schlauchspülsystem. Damit sind diese beiden neuen Modelle sowohl für Klimaanlagen von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor als auch mit Elektromotoren geeignet. Das Farbdisplay unterstützt den Werkstattmitarbeiter bei der Bedienung und Überwachung und führt ihn durch den Wartungsprozess. Über eine optionale Smartphone-App kann der Nutzer Gerätestatus und Arbeitsfortschritt auch aus der Entfernung überwachen. Auch die Wartung der Klimaservicegeräte soll unkompliziert sein. Bei Design und Bauweise der Geräte flossen Nutzererfahrungen mit ein, so wurde beispielsweise der Zugang zu den Innenteilen erleichtert.

Neben dieser Baureihe effizienter Klimaservicegeräte zeigt Robinair das neue automatische Klimaservicegerät ACM3000yf für den Einsatz an Klimaanlagen mit dem Kältemittel R1234yf. Das Gerät wurde auf Basis des seit vielen Jahren bewährten Einstiegsgerätes ACM3000 entwickelt und bietet alle wichtigen Funktionen für einen wirtschaftlichen und unproblematischen Klimaservice. Das ACM3000yf unterstützt den Werkstattmechaniker bei allen nötigen Servicearbeiten an der Klimaanlage und sorgt laut Robinair vollautomatisch für die sehr präzise Rückgewinnung, Recycling und Befüllung des Kältemittels.

Robinair auf der Automechanika: Halle 9, Stand C20

(ID:45460820)

Über den Autor

 Steffen Dominsky

Steffen Dominsky

Redakteur »kfz-betrieb«, "Fahrzeug + Karosserie", stellv. Ressortleiter Service & Technik »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group