Berner: Neue Akku-Handlampen

Autor / Redakteur: Ottmar Holz / Ottmar Holz

Das Handlampenkabel hat als Stolperfalle ausgedient, moderne Lithium-Ionen-Akkus befeuern SMD-Leds für viele Stunden. Auch das trübblaue Gefunzel bisheriger LED-Lampen ist Geschichte.

Firmen zum Thema

Fünf Argumente gegen schlechte Sicht.
Fünf Argumente gegen schlechte Sicht.
(Foto: Holz)

Berner hat seine Produktpalette um fünf Handlampen erweitert. Gemeinsames Kennzeichen ist die Lithium-Ionen-Akkutechnologie. Sie betreibt die Lampen dauerhaft günstig, teure Batterien sind nicht erforderlich. Ohne störende Stromkabel spenden sie je nach Ausführung eher punktuelles oder sehr weit gestreutes Licht. Besonders die Led-Stablampe 206.955 gefällt hier mit weichem, Raum erhellendem Licht. Der Abstrahlwinkel liegt laut Hersteller bei 180 Grad. Die Abstrahlcharakteristik der vier anderen Lampen ist beim Hauptlicht eher oval gebündelt, das Licht wirkt etwas härter. Bis auf die Pocket „DeLux Bright Micro USB“ besitzen alle Lampen einen zusätzlichen Spot, der zur besseren Lichtverteilung mit einer Streulinse aufwartet. Die kostet jedoch sichtbar Leuchtweite. Doch als Taschenlampe für die Nachtwanderung sind die Werkstattlampen auch nicht gedacht.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 11 Bildern

Allen gemeinsam ist die praktische Mikro-USB-Ladebuchse. Berner bietet als Zubehör ein Steckerladegerät und ein Ladekabel an, ein profaner Handylader funktioniert aber auch. Ein praktisches Detail ist die bei jeder Lampe integrierte optische Ladeüberwachung. Sie schaltet bei geladenem Akku von Rot auf Grün. Die Ladezeit aller Lampen liegt etwa im Bereich der Brenndauer. Die Herstellerangabe zur Brenndauer des Hauptlichts – drei Stunden – konnte die Redaktion z.B. bei der „Pocket Lux Bright“ in der Praxis bestätigen.

Die Nachtfotos (siehe Bildergalerie) wurden zur Vergleichbarkeit alle mit der gleichen Kameraeinstellung aufgenommen.

Befestigung

Alle Lampen liegen dank der Gummibeschichtung sicher in der Hand. Bis auf die Stablampe, die mit einem soliden Haken auskommen muss, besitzen die vier anderen zwischen einem und drei kräftigen Haltemagneten. Am variabelsten zeigt sich die „Pocket Lux Bright“: Drei Magnete, zwei Klapphaken und eine Halteschlaufe versprechen Halt in jedem Motorraum, auch bei Alu und Kunststoffumgebungen.

Die „LED Pen Light 7+1“ hat nur einen Magneten und ist auch eher als Leuchte für den Serviceberater ausgelegt. Dies unterstreicht der Befestigungsclip für die Brusttasche.

Die Stablampe ist mit der Einstufung in Schutzart IP 65 auch für den Einsatz in Waschhallen und im Unterbodenbereich gerüstet. Die anderen Lampen mit IP 20 sollten besser im Trockenen bleiben.

Preise

  • Pocket Lux Bright Micro USB (Art.-Nr. 206956): 49 Euro
  • LED Akku Stablampe Micro USB (Art.-Nr. 206955): 49 Euro
  • Pocket Slim Plus (Art.-Nr. 207809): 29 Euro
  • Pocket Delux Bright Micro USD (Art.-Nr. 206958): 29 Euro
  • Pen Light LED 7+1 Micro USB (Art.-Nr. 200559): 19 Euro

(ID:43165585)