Studium in Calw und Northeim

BFC: Ausbildung für die Praxis im Autohaus

Jetzt gratis Video anschauen!

Der Name BFC bürgt seit 46 Jahren für eine prxisnahe Ausbildung von Nachwuchsführungskräften im Kfz-Gewerbe. Was hinter der Ausbildung steckt, erläutert eine Absolventin in ihrem Erfahrungsbericht.

Seit 46 Jahren bildet die Bundesfachschule für Betriebswirtschaft im Kraftfahrzeuggewerbe (BFC) den Führungsnachwuchs im Kfz-Gewerbe aus. An der Privatschule erhalten sie in elf Monaten die markenübergreifende Ausbildung zum/zur Betriebswirt/in im Kfz-Gewerbe. Diese spezifische Ausbildung haben seit der Gründung über 4.000 Studenten an den BFC-Standorten in Calw und Northeim erhalten.
Eine von Ihnen ist Katarina Wendl, die nach dem Abitur und der Lehre zur Automobilkauffrau zur BFC kam. Sie hat an ihrer Schule nicht zuletzt die praxisnahe Ausbildung durch spezialisierte Dozenten beeindruckt. Wendl berichtet, wie Autohauspraktiker im Unterricht ihre langjährigen Erfahrungen weitergeben oder Projektstudien erarbeiten lassen, die auf realen Fragestellungen aus dem Autohausalltag basieren.
Geprüft werden die Absolventen am Ende ihrer fast einjährigen Ausbildung übrigens in fünf Fachgebieten: unter anderem in Betriebswirtschaft, Unternehmensführung und Recht.
Weitere Informationen unter http://www.bfc.de/.