Car Wrapping: Folieren statt lackieren

Autor / Redakteur: Dr. Marcel Schoch / Steffen Dominsky

Fahrzeuge farblich individuell zu gestalten, liegt voll im Trend. War dafür vor einigen Jahren noch eine aufwendige Neulackierung nötig, geht es heute bedeutend leichter mit Folien.

Für eine Teilfolierung benötigen Profis wie Roland Merkl gut sieben Stunden. Eine Vollfolierung kann bis zu 14 Stunden dauern.
Für eine Teilfolierung benötigen Profis wie Roland Merkl gut sieben Stunden. Eine Vollfolierung kann bis zu 14 Stunden dauern.
(Bild: Schoch)

Ein neuer Look fürs Auto – für den K&L-Betrieb bedeutet das in der Regel ein interessantes Geschäft: Immerhin benötigt das Fahrzeug dafür eine neue Teil- bzw. Ganzlackierung. Doch genau dieser Umstand schreckt dann wieder den ein oder anderen Kunden ab, der sich an der Originalfarbe seines Autos sattgesehen hat. Folierungen sind da eine interessante Alternative.

Roland Merkl arbeitet seit 1985 als Schilder- und Lichtreklamehersteller. Zusammen mit seiner Frau Jutta und Sohn Maximilian betreibt er heute die Firma „Werbetechnik Merkl“ in Mammendorf westlich von München (www.werbetechnik-merkl.de): „Im Zentrum unserer Arbeit steht das Beschriften und das Werbedesign von Firmenfahrzeugen, aber auch die Herstellung großer Reklametafeln.“