Suchen

Daimler und Volvo arbeiten gemeinsam an Brennstoffzellen-Trucks

| Autor / Redakteur: dpa / Christoph Seyerlein

In der zweiten Hälfte des aktuellen Jahrzehnts wollen Daimler und Volvo Brennstoffzellen-Nutzfahrzeuge in Serie anbieten. Möglich machen soll das ein neues Gemeinschaftsunternehmen der beiden Konzerne.

Firma zum Thema

Daimler will alle seine bisherigen Aktivitäten rund um die Brennstoffzelle in das neue Unternehmen mit Volvo einbringen.
Daimler will alle seine bisherigen Aktivitäten rund um die Brennstoffzelle in das neue Unternehmen mit Volvo einbringen.
(Bild: Daimler)

Die Lastwagensparten von Daimler und Volvo wollen künftig gemeinsam an der Entwicklung von Brennstoffzellen-Antrieben arbeiten. Dazu soll ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet werden, das beiden Partnern je zur Hälfte gehört, wie die Daimler Truck AG und die Volvo Group am Dienstag mitteilten. Daimler will dazu alle seine bisherigen Aktivitäten rund um die Brennstoffzelle in das neue Unternehmen einbringen.

„Das gemeinsame Ziel beider Unternehmen ist, in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts schwere Brennstoffzellen-Nutzfahrzeuge für den anspruchsvollen und schweren Fernverkehr in Serie anzubieten“, hieß es in der Mitteilung.

Daimler und der schwedische Lkw-Bauer Volvo haben einen gemeinsamen großen Aktionär. Der Eigentümer des chinesischen Autokonzerns Geely, Li Shufu, ist mit 9,7 Prozent der größte Aktionär des Daimler-Konzerns. Geely ist auch mit gut acht Prozent des Kapitals und fast 16 Prozent der Stimmrechte bei den Schweden im Boot. Den schwedischen Pkw-Bauer Volvo, der von dem Lastwagenhersteller gleichen Namens seit Jahrzehnten getrennt ist, besitzt Geely ganz.

(ID:46525871)