Dekra investiert in die Ausbildung

Autor: Jan Rosenow

Mit einer Investition von 2,5 Millionen Euro erneuert die Prüforganisation ihr Ausbildungszentrum in Altensteig-Wart. Die angehenden Prüfingenieuere lernen mit dem modernsten Equipment.

Firmen zum Thema

Jann Fehlauer (links) und Clemens Klinke (rechts) beglückwünschen Peter Herget, Leiter Aus- und Weiterbildung bei Dekra, zur neuen Wirkungsstätte.
Jann Fehlauer (links) und Clemens Klinke (rechts) beglückwünschen Peter Herget, Leiter Aus- und Weiterbildung bei Dekra, zur neuen Wirkungsstätte.
(Bild: Rosenow/»kfz-betrieb«)

Die Prüforganisation Dekra hat ihr erneuertes Ausbildungszentrum in Altensteig-Wart feierlich eröffnet. An dem Standort im Schwarzwald entstand in nur zehn Monaten Bauzeit eine moderne Halle mit drei Prüfstraßen – zwei für Lkws, eine für Pkws. Insgesamt investierten die Stuttgarter allein für die Prüfhalle 2,5 Millionen Euro.

Dekra-Vorstandsmitglied Clemens Klinke, der 1984 selbst seine Grundausbildung an diesem Standort absolviert hatte, war der Neubau ein persönliches Anliegen: „Wir wollten hier die besten Voraussetzungen für die Ausbildung unseres Nachwuchses schaffen.“

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Jann Fehlauer, Geschäftsführer der Dekra Automobil GmbH, ergänzte: „Jetzt haben unsere angehenden Prüfingenieure allerbeste Lernbedingungen und unsere Ausbilder ein optimales Arbeitsumfeld. Zusammen mit unserem Bildungszentrum in Altensteig, wo der Schwerpunkt auf der Gutachten-Ausbildung liegt, bildet der Standort im Ortsteil Wart das Rückgrat unseres Bildungscampus hier im Schwarzwald.“

Zum Bildungscampus gehört auch ein Hotel

Weitere Bestandteile des Campus sind das Congress Center sowie das Congresshotel Wart. Auch das Hotel, in dem vorrangig Teilnehmer der internen Bildungsveranstaltungen untergebracht sind, wird zurzeit erneuert. Im Oktober wurde der Grundstein gelegt; die Fertigstellung ist für Ende 2019 geplant.

Am Bildungscampus Altensteig/Wart werden pro Jahr insgesamt rund 24.000 Teilnehmertage in der internen Aus- und Weiterbildung abgeleistet. Die Dekra bildet pro Jahr rund 250 Ingenieure aus, davon etwa 100 in Altensteig. Er ist damit neben Kreischa/Sachsen der wichtigste Bildungsstandort bei Dekra.

(ID:45630502)

Über den Autor

 Jan Rosenow

Jan Rosenow

Ressortleiter Service & Technik, Vogel Communications Group