Digitale Serviceannahme: Quo vadis, Direktannahme?

Das Kundengespräch bei der Fahrzeugabgabe stellt die Weichen für den finanziellen Erfolg eines Servicebetriebs. Im Lauf der letzten Jahre hat sich dieser Dialog zu einer hoch technisierte Verkaufsschau entwickelt – und das verschreckt viele Kunden.

| Autor: Ottmar Holz

Das Tablet ersetzt die gute alte Kladde. Entscheidend bleibt jedoch das Vertrauensverhältnis zwischen Kunde und Annehmer.
Das Tablet ersetzt die gute alte Kladde. Entscheidend bleibt jedoch das Vertrauensverhältnis zwischen Kunde und Annehmer. (Bild: Rosenow)

In zehn Jahren ist die Direktannahme, so wie wir sie kennen, tot.“ Diese Einschätzung von Axel Schulze-Höckelmann, Leiter Aftersales bei der Bleker-Gruppe in Ahaus, klingt aus seinem Mund verwunderlich. In ihrem Flaggschiffbetrieb, dem mit Millionenaufwand neu gebauten Autoforum Ahaus, setzt die Gruppe auf eine volldigitale Direktannahme mit dem System des Leipziger Anbieters API – Automotive Process Institute GmbH. Doch Schulze-Höckelmann untermauert seine These, die sich völlig von den aktuellen und von verschiedenen Seiten propagierten Servicestandards unterscheidet, mit bereits jetzt erkennbaren Marktveränderungen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44761194 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Verkauf E-Transporter: „Der Einstieg in die E-
Mobilität will geplant sein“

Verkauf E-Transporter: „Der Einstieg in die E- Mobilität will geplant sein“

Matthias Willy, Verkaufsleiter Transporter und Vans des Niederlassungsverbunds Württemberg bei der Daimler AG, resümiert die Erfahrungen aus dem ersten Verkaufsjahr des Elektrotransporters Mercedes-Benz E-Vito. lesen

Leichte Nutzfahrzeuge: Mit Volldampf voraus

Leichte Nutzfahrzeuge: Mit Volldampf voraus

Die Nachfrage nach Transportern ist hoch: Für das laufende Jahr erwarten nahezu alle Hersteller weiter wachsende Absatzzahlen. Die E-Mobilität spielt auch in diesem Segment eine immer wichtigere Rolle. lesen