Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Emil-Frey-Gruppe: „In der Krise werden Schwächen aufgedeckt“

| Autor: Wolfgang Michel, Yvonne Simon

Wie reagiert Europas größte Handelsgruppe hierzulande auf die Corona-Pandemie? Bernhard Linnenschmidt, Geschäftsführer bei Emil Frey für den Einzelhandel in Deutschland, spricht im Interview über Maßnahmen in der Krise und Ideen zur Kundenaktivierung nach der Wiederöffnung.

Firmen zum Thema

Bernhard Linnenschmidt ist Geschäftsführer der Emil-Frey-Gruppe für den nationalen Einzelhandel in Deutschland.
Bernhard Linnenschmidt ist Geschäftsführer der Emil-Frey-Gruppe für den nationalen Einzelhandel in Deutschland.
(Bild: Emil-Frey-Gruppe)

Wie stellt sich Europas größte Handelsgruppe hierzulande auf, um die Corona-Krise möglichst gut zu bewältigen? Im Interview mit »kfz-betrieb« spricht Bernhard Linnenschmidt, Geschäftsführer bei Emil Frey für den nationalen Einzelhandel in Deutschland, über den Umgang mit der Pandemie, die derzeitige Zusammenarbeit mit den Herstellern und Importeuren, die Zukunft des Online-Geschäfts sowie die allgemeine strategische Ausrichtung des Unternehmens.

Redaktion: Die Emil-Frey-Gruppe ist bundesweit aktiv. Wie ist die Wiederöffnung der Betriebe nach dem Shutdown angelaufen?

Bernhard Linnenschmidt: Wir freuen uns sehr, dass alle unsere Standorte wieder öffnen konnten. Wir haben sofort eine nationale Radiokampagne gestartet, um die Aufmerksamkeit zu erhöhen und unsere Kunden zu informieren, dass wir die Ausstellungsräume jetzt wieder für sie geöffnet haben. In den ersten Tagen konnten wir sehen, dass Kunden gerne wieder die Möglichkeit wahrnehmen, direkt vor Ort ihr Wunschauto zu finden. Mein Eindruck ist, dass individuelle Mobilität in der Priorität der Kunden ganz oben steht. Dennoch zeigt sich, dass das Geschäft nur langsam wieder anläuft und die Kunden auf die Entscheidung zu staatlichen Kaufprogrammen warten. Hier muss dringend und schnell Klarheit geschaffen werden.

Über den Autor

 Yvonne Simon

Yvonne Simon

Redakteurin Management & Handel