Euro NCAP: Die Macht der Crashtester

Von sp-x

Ein neues Automodell mit einer schlechten Crashtest-Bewertung? Dürfte quasi unverkäuflich sein. Weil die Regeln bei Euro NCAP ständig verschärft werden, erzwingt die Organisation gewissermaßen, was Autofahrer künftig schützt.

Crashtest-Ergebnisse spielen bei der Kaufentscheidung eine große Rolle.
Crashtest-Ergebnisse spielen bei der Kaufentscheidung eine große Rolle.
(Bild: Euro NCAP)

Seit 23 Jahren fährt die Crashtest-Organisation Euro NCAP Autos gegen die Wand, um deren Sicherheit zu testen. Bei den ersten Veröffentlichungen der Crashtest-Ergebnisse wurde der Verbund, zu dessen Mitgliedern unter anderem europäische Verkehrsministerien gehören, von den Autoherstellern noch scharf kritisiert. Heute, so sagt es auch die Organisation selbst, unterstütze die Industrie aktiv die Entwicklung neuer Sicherheitskriterien.

Bewertet werden die Fahrzeuge mit Sternen, was dem potenziellen Autokunden die rasche Einschätzung des Sicherheitsniveaus eines Modells ermöglicht. Ausschlaggebend ist neben einem guten Resultat im Crashtest zudem die generelle Sicherheitsausstattung des Probanden. Rund 30 Autos crasht die Organisation pro Jahr; 9 von 10 auf dem europäischen Markt verkauften Fahrzeugen weisen eine Sternebewertung auf.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung