Suchen
+

Fahrzeugelektronik: Ich wär’ so gerne Visionär

| Autor / Redakteur: Stefan Grundhoff / Jan Rosenow

Auf der Consumer Electronic Show in Las Vegas will die Autoindustrie zeigen, dass sie es an Innovationskraft mit der Elektronikbranche aufnehmen kann. Konkrete Neuheiten zeigten dabei vor allem die Zulieferer.

Die Studie Vision AVTR soll Mercedes-Benz noch besser in der Filmindustrie von Hollywood positionieren.
Die Studie Vision AVTR soll Mercedes-Benz noch besser in der Filmindustrie von Hollywood positionieren.
(Bild: Mercedes-Benz AG)

Daimler-CEO Ola Källenius steht auf der Bühne des MGM Park und lässt zusammen mit Filmregisseur James Cameron zumindest virtuell die Puppen tanzen. Die Studie des Mercedes Vision AVTR ist als Kooperationsmodell mit der Filmindustrie von Hollywood einer der großen Stars auf der diesjährigen Consumer Electronic Show (CES) in Las Vegas.

Bei der größten Unterhaltungsmesse der Welt im Spielerparadies in der Wüste Nevadas haben längst nicht nur Samsung, LG oder Sony ihre große Bühne. Letzterer schwingt sich nur scheinbar zum Autohersteller auf und zeigt mit dem „Vision-S“ – für die meisten überraschend – die 4,90 Meter lange Studie eines eigenen Elektroautos, das mit seinen vier Sitzplätzen, zahllosen Sensoren und 400 kW Leistung keine Realitätsabsichten hat.