Ford-A1-Award geht an das Autohaus Ulrich

In Zusammenarbeit mit Real Garant kürt Ford 75 seiner Händler.

16.05.2007 | Redakteur:

„Als kleiner Betrieb ist die Kundennähe unser großes Plus,“ betont Christian Schulz, Geschäftsführer im Autohaus Ulrich.
„Als kleiner Betrieb ist die Kundennähe unser großes Plus,“ betont Christian Schulz, Geschäftsführer im Autohaus Ulrich.

Besondere Ehre für 75 Ford-Händler: Die Kölner Ford-Werke GmbH hat in Kooperation mit der Real Ga-rant Versicherung AG wieder den renommierten A1-Award verliehen. 18 Autohäuser konnten sich sogar über eine Bestnote freuen und erhielten eine goldene A1-Auszeichnung.

Zu dieser erlesenen Gruppe gehört das Ford-Autohaus Ulrich mit Sitz im Hamburger Stadtteil Eidelstedt. Das bereits zum dritten Mal mit dem A1-Award ausgezeichnete Unternehmen beweist, dass längst nicht nur große Autohäuser mit üppig ausgestatteten Schauräumen ein vorbildliches Gebrauchtwagengeschäft betreiben können. „Wir sind ein kleiner Betrieb, der zudem noch mitten in einem Wohngebiet ansässig ist. Die Kundennähe ist daher unser größtes Plus“, betont Christian Schulz, der seit vier Jahren die Geschäfte führt.

Vor diesem Hintergrund sei es notwendig, auf eine hervorragende Qualität der angebotenen Gebrauchtwagen zu achten.

Kundennähe

„Seit mittlerweile 40 Jahren steht der Name unseres Autohauses für eine kompetente und freundliche Betreuung der Kunden. Als Familienunternehmen haben wir nur einen einzigen Ruf zu verlieren, wir können es uns einfach nicht erlauben, qualitativ unzureichende Gebrauchtwagen zu verkaufen“, verdeutlicht Schulz.

Das Autohaus Ulrich ist vor allem auf den Fahrzeugservice spezialisiert. Aber auch der Fahrzeughandel leistet einen wichtigen Beitrag für ein positives betriebswirtschaftliches Ergebnis. Im Neuwagenbereich ist der Ford-Händler als Agentur an die Krüll Motor Company angeschlossen. Zwei Drittel des Handelsgeschäfts entfallen hingegen auf die Gebrauchtwagen. Eine Besonderheit des Autohauses Schulz ist der mit rund 50 Prozent extrem hohe Anteil der Gebrauchtwagenkäufer, die über das Internet Kontakt aufgenommen haben. Die andere Hälfte machen die Stammkunden aus der näheren Umgebung aus. Geschäftsführer Schulz verkauft die Gebrauchtwagen – sofern sie nicht mehr unter die Gewährleistung und eine einjährige Anschlussgarantie des Herstellers fallen oder älter als zwölf Jahre sind – grundsätzlich nur mit einer A1-Garantie der Real-Garant-Versicherung.

Das Autohaus Ulrich und die anderen geehrten Unternehmen bekommen ein Lob von höchster Stelle für ihre hervorragenden Leistungen im Gebrauchtwagengeschäft: „Unsere ausgezeichneten Händler zeigen mit ihrem Engagement in puncto Qualität, dass sie stets aus Kundensicht handeln und die nachhaltige Grundlage für eine langfristige Kundenbeziehung schaffen“, erklärt Dietmar Lingohr, Leiter Gebrauchtwagenmanagement bei den Ford-Werken in Köln. „Der Award ist zugleich ein Signal für die gesamte Händlerschaft, den Kunden im gesamten Gebrauchtwagengeschäft in den Mittelpunkt zu stellen. Dieser Einsatz wirkt sich besonders positiv auf die Markenwahrnehmung aus.“

Kundenbindung

Hans-Joachim Englisch, Vorstandssprecher bei der Real Garant Versicherung AG in Neuhausen, ergänzt: „Der A1-Award ist die Bestätigung und der Lohn für eine konsequent umgesetzte Qualitätsphilosophie. Die Preisträger haben im täglichen Geschäft bewiesen, was in jedem Autohaus gängige Praxis sein sollte: den Gebrauchtwagenkäufer in Sachen Service- und Auslieferungsqualität wie einen Neuwagenkäufer zu behandeln.“ Das Autohaus Ulrich in Hamburg zeige auf, wie man durch den konsequenten Einsatz der A1-Garantie auch die Werkstattauslastung fördern kann. Nicht zuletzt schaffe die wachsende Kundenzufriedenheit und die intensive Kundenbeziehung auch wertvolle Ansätze für das Neuwagengeschäft.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 211724 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Kundenzufriedenheit: Von den Tophotels lernen

Kundenzufriedenheit: Von den Tophotels lernen

Ob Power-Briefings, SOS-Budget oder die systematische Analyse der Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit: Das Oldenburger BMW- und Mini-Autohaus Freese nimmt gerne die gehobene Hotellerie als Ideenquelle. lesen

Gesellschafterdarlehen: Vorsicht bei Finanzspritzen

Gesellschafterdarlehen: Vorsicht bei Finanzspritzen

Ein höchstrichterliches Urteil verschärft die steuerlichen Rahmenbedingungen für Gesellschafterdarlehen und -bürgschaften. Gläubiger können Ausfälle vielfach nicht mehr geltend machen. Was Gesellschafter wissen sollten und welche Auswege bleiben. lesen