Company Topimage

HaCoBau Hallen und Container Systeme GmbH

http://www.hacobau.de/
Firma bearbeiten

27.07.2021

Fleischhauer Unternehmensgruppe baut neuen AudiGWplus Verkaufspavillon erneut mit Hacobau GmbH.

Optimierte Verkaufsbedingungen sorgen für Umsatzwachstum auf dem Audi GWplus Gebrauchtwagenplatz des Autohauses Jacob Fleischhauer GmbH & Co. KG in Euskirchen und reduzieren Standzeit der Gebrauchtwagen erheblich.

Aufgrund unserer positiven Erfahrungen mit den Produkten von Hacobau war von vornherein klar, an wen wir uns auch diesmal wenden würden“, berichtet Gerald Kemmerling, Projektverantwortlicher und Leiter der Bauabteilung der Fleischhauer Autohausgruppe von den Anfängen der Planung des neuen Verkaufspavillons für den Standort in Euskirchen. Das renommierte Stahlbauunternehmen aus Hameln hat bereits sieben Objekte für die Autohausgruppe gebaut, ist mit dem Konzept von Fleischhauer bestens vertraut und weiß genau, welche Aspekte für den Autohändler wichtig sind.


Projektleiter seitens der Baufirma war wieder Vertriebsleiter und Prokurist Jonas Eberhardt. Er war auch beim ersten Termin mit dem betreuenden Architekten anwesend, als vor allem die Grundrissaufteilung diskutiert wurde. Der Auftraggeber machte bei diesem Anlass deutlich, dass der neue Verkaufspavillon nicht nur ausreichend Stellplatz für die angebotenen Gebrauchtwagen, sondern auch Raum für zwei mit Küche und WC ausgestattete Verkäuferarbeitsplätze bieten sollte. „Auf diese Weise sind wir den ganzen Tag direkt vor Ort und stehen dem Kunden ohne Umwege zur Verfügung“, so erläutert Kemmerling den Grund.


Kaum waren die Pläne erstellt, machte sich die Hacobau GmbH an deren Umsetzung. Mit seinen ebenso gefälligen wie kostengünstigen Raummodulen konnte das findige Bauunternehmen auch diesmal wieder die ideale Lösung schaffen. Dank individuell kombinierbarer Bauelemente konnte jede von Fleischhauers Vorgaben berücksichtigt werden. Nur wenige Wochen nach Auftragserteilung war alles geliefert und die Endmontage konnte beginnen.


So steht nun mitten auf dem Audi GWplus Gebrauchtwagengelände ein 6,25 x 6,25 Meter großer, als Büro ausgebauter Kubus. Für dessen filigrane Außenwirkung sorgt eine vorgesetzte Sekundärfassade aus Sandwichpaneelen. Sie verdeckt vollständig die Unterkonstruktion, sodass Fleischhauers Kunden wirklich nicht das Gefühl haben müssen, einen Containerbau zu betreten. Dem Büroraum selbst verleihen bodentiefe Aluminiumfenster, ein pflegeleichter Vorwerk-Teppichboden sowie hochwertige LED-Pendelleuchten eine freundliche und einladende Atmosphäre. Auch die abgehangene Decke trägt zum angenehmen Raumgefühl bei. Als passiver Sonnenschutz dienen Alu-Raffstores an allen der Sonne zugewandten Fenstern des Pavillons.


Besonders stolz ist Bauleiter Kemmerling auf das installierte Klimasplitgerät, das bei nur geringem Energieverbrauch zu jeder Jahreszeit für optimale Verkaufsbedingungen sorgt. „Wenn Kunde und Verkäufer sich in den Räumlichkeiten wohlfühlen, verlaufen nicht nur die Gespräche entspannter, sondern es erhöht sich auch der Umsatz“, so weiß er zu berichten.


Unter einem Vordach befindet sich direkt neben dem Verkaufspavillon eine mit Deckenleuchten versehene Auslieferungsfläche, die genügend Platz für zwei Pkw bietet. Hier können Kunden, unabhängig von Wetterverhältnissen und Tageszeit, trockenen Fußes und bei einwandfreier Sicht ihren neu erworbenen Gebrauchtwagen entgegennehmen.

Als Grundlage für die Montage der Verkaufspavillons von Hacobau wird lediglich ein befestigtes Pflasterbelag oder alternativ ein Streifenfundament benötigt. Direkt nach Montage ging die Anlage dann in Betrieb.

Für das Autohaus Jacob Fleischhauer ist der neue Verkaufspavillon auf dem Audi GWplus Gebrauchtwagenplatz ein echter Gewinn. Dank der großen Fenster haben die Verkäufer von ihrem komfortablen Büro aus nun den gesamten Platz im Blick und kommen so auch schneller mit ihren Kunden in Kontakt.


„Schon in der kurzen Zeit seit Fertigstellung unseres neuen Büros sind die Verkaufszahlen deutlich gestiegen“, freut sich der Projektverantwortliche Gerald Kemmerling. „Und sollte einmal ein Um- oder Ausbau des Gebäudes nötig sein, so ist auch das kein Problem. Die Hacobau GmbH wird uns auf Wunsch jederzeit vorhandene Wände versetzen oder zusätzliche Elemente anbauen.“ Dass das so einfach geht, ist ein weiterer Vorteil des variablen Modulsystems gegenüber der Festbauweise.

Hacobau - Hallen- und Containersysteme GmbH - Vizelinstraße 25 - 31785 Hameln

Telefon: (05151) 80 98 76 - Fax: (05151) 80 98 77 - Mobil: (0151) 50 573 523 - e-mail:

info@hacobau.de

 - www.hacobau.de