Hebebühnen: Grundlagen, Kauftipps und Hersteller

Was man beim Kaufen beachten sollte

| Autor: Jakob Schreiner

(Bild: ZDK)

Die Investition in eine Kfz-Hebebühne will wohl überlegt sein, schließlich handelt es sich um eine langfristige Anschaffung, die mit nicht zu vernachlässigenden Anschaffungs-, Installations- und Betriebskosten verbunden ist. Die vielen verschiedenen Hebebühnentypen haben bestimmte Vor- und Nachteile, über die man sich im Klaren sein sollte. Dabei wird deutlich: Eine „Eine-für-alles“-Lösung gibt es nicht.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen:

  • Einsäulenhebebühne
  • Zweisäulenhebebühne
  • Viersäulenhebebühne
  • Scherenbebühne
  • mobilen Hebebühnen

Außerdem lassen sich die Bühnen mit elektromechanischen oder hydraulischen Antrieb sowie bei der Art der Installation in Über- oder Unterflur unterteilen.

Der Klassiker – die Zweisäulenhebebühne – erfüllt bereits einen Großteil der Anforderungen an den Werkstattalltag, ist vergleichsweise günstig in der Anschaffung und der Installation, kann aber für einige Arbeiten untauglich sein. Muss beispielsweise der Fahrzeuginnenraum während des Werkstattaufenthalts für den Mechaniker unkompliziert zu erreichen sein oder die Fahrzeugseite frei zugänglich sein, stößt dieser Allrounder an seine Grenzen.

»kfz-betrieb« empfiehlt In unserem Online-Shop Vogel Forma finden Sie eine große Auswahl an Produkten für Ihren Betrieb - von der Werstatt bis in's Büro. Darunter auch eine große Auswahl an hochwertigen Gummiauflagen, die für nahezu jede Hebebühne passend sind. Egal ob rund oder als Block, mit einem oder zwei Löchern – bei diesen Gummiauflagen aus dem Vogel Forma Online-Shop wird Schutz und Sicherheit groß geschrieben. Jetzt bestellen!

Außerdem sollte genau analysiert werden, welche Fahrzeuge angehoben werden sollen. Das mittlerweile breite Fahrzeugspektrum vom Kleinstwagen bis hin zum 3,5 Tonnen schweren Transporter in der Langversion lässt auch die universellste Hebebühne schnell an ihre Grenzen kommen. Zumal die Hebebühne mit höheren Traglasten recht schnell recht teuer werden kann. In vielen Fällen entscheidender als die Traglast sind ohnehin die Variabilität und der Auszug der Tragarme, um die jeweiligen Fahrzeugtypen anheben zu können. Viele Anbieter haben dazu Zubehör im Angebot. Besteht die Möglichkeit auf ein Modell mit Bedienpanel an beiden Säulen zurückzugreifen, kann das viel Lauferei ersparen.

Unter- und Überflurinstallation

Die wahrscheinlich eleganteste Lösung ist eine Unterflurhebebühne. Das Fahrzeug ist von allen Seiten frei zugänglich und der Arbeitsplatz sieht stets sauber und aufgeräumt aus. Dieser Hebebühnentyp ist allerdings auch der teuerste in der Anschaffung und vor allem in der Installation, da häufig aufwendigere Fundamentarbeiten nötig sind. Das schränkt auch den Einsatzort ein. Es ist nicht überall möglich, auch wenn bestimmte Hebebühnen mit Teleskopstempeln oder einer Wannen-Unterkonstruktion die Einbautiefe verringern können. Dagegen lassen sich Überflurhebebühnen an nahezu jedem Ort vergleichsweise günstig aufstellen.

Mobile Hebebühnen

Neben der festen Installation besteht auch die Möglichkeit, mit mobilen Hebebühnen kurzfristig einen weiteren Arbeitsplatz zur Verfügung zu stellen. Denn selbst für kleinere Reparaturen muss der Monteur das Auto meist anheben. Bei den mobilen Hebebühnen hält der Markt eine Vielzahl von Modellen mit unterschiedlichen Hubhöhen bereit. Muss das Fahrzeug nur achsweise angehoben werden, kann die Werkstatt auf sehr kompakte Modelle zurückgreifen. Daneben gibt es aber auch Modelle, die es ermöglichen, das Fahrzeug komplett auf eine reguläre Arbeitshöhe anzuheben. Hier gilt es auf jeden Fall zu beachten, dass mobile Hebebühnen mit einem Hub über einem Meter die Maschinenrichtlinien einhalten müssen. Was es zu beachten gilt, kann in der Broschüre für Fahrzeughebebühnen nachgeschlagen werden.

Werkstattausrüstung: Schnell mal anheben

Werkstattausrüstung: Schnell mal anheben

28.06.18 - Auch für kleine Reparaturen „zwischendurch“ muss der Monteur meist das Auto hochheben, sei es, um kleine Lackschäden auszubessern oder ein Rad zu wechseln. Bisher musste er, wenn alle Hebebühnen belegt waren, zum archaischen Wagenheber greifen. lesen

Hydraulische Hebebühnen sind kosteneffizienter

Allerdings sind günstige Anschaffungs- und Installationskosten nicht alles. Elektromechanische Spindelbühnen gibt es häufig bereits für einen niedrigen vierstelligen Betrag. Sie können aber auf lange Sicht schnell teurer werden als ihre hydraulischen Pendants. Das liegt zum einen an den meist höheren Energiekosten und dem Verschleiß von Spindel und Hubmutter. Nicht zur vernachlässigen sind die höheren Arbeitszeitkosten, welche den Bühnentyp schnell unattraktiv machen können. Hydraulische Bühnen haben in der Regel ein höhere Arbeitsgeschwindigkeit beim Heben und Senken und damit auf lange Sicht auch einen Kostenvorteil.

Gerade weil eine Hebebühne in der Regel eine Anschaffung für längere Zeit ist, sollte dieser Faktor berücksichtigt werden. Hier hilft eine „Total-Cost-of-Ownership“-Rechnung, die viele Hebebühnenhersteller während eines Beratungsgesprächs bereitstellen.

Viersäulen- und Scherenhebebühne

Viersäulenhebebühnen werden häufig für die Achsvermessung verwendet – auch weil es einige Fahrzeughersteller vorschreiben. Grund dafür: Die Toleranzen sollen so gering wie möglich sein. Anders als bei einer Scherenhebebühne ist die Fahrbahn durch die Stahlkonstruktion immer gerade aufgehängt, da die Säulen bei erreichter Arbeitshöhe mit Klinken fixiert werden. Bei Bühnenmodellen ohne Fixierung besteht die Möglichkeit – insbesondere bei schwereren Fahrzeugen –, dass das Gewicht die Fahrbahn an den Enden nach unten drückt und leicht biegt, was das Messergebnis verzerren kann.

Wartung, Prüfung und Pflichten

Allein mit der Anschaffung einer Hebebühne hat sich das Thema allerdings noch nicht erledigt. Es müssen auch bestimmte Richtlinien, Vorschriften und Prüfungsintervalle eingehalten werden. Zudem sollten Mitarbeiter regelmäßig im sicheren Umgang mit der Hebebühne unterwiesen werden. Was es alles zu beachten gibt, zeigt die Broschüre für Fahrzeughebebühnen, die aus einer Zusammenarbeit des ASA-Verbands, des ZDK und der TAK entstanden ist.

Ausrüstungsprüfung: Service für den Service

Ausrüstungsprüfung: Service für den Service

13.07.17 - Mithilfe von Werkstattausrüstung warten und reparieren die Kfz-Betriebe täglich Kundenfahrzeuge. Dabei wird leicht übersehen, dass Hebebühnen, Prüfstände und Co. auch mal einer Inspektion bedürfen. lesen

Anbieterübersicht für Kfz-Hebebühnen

Hebetechniken für schwere Lasten

Hebetechniken für schwere Lasten

14.07.16 - Der Onlinehandel und die Just-in-Time-Belieferung verstärken die tägliche Paketflut in Deutschland, der Bestand an großen Transporten wächst erheblich. Doch wie hebt der Monteur einen Lieferwagen mit bis zu 5,5 Tonnen sicher an? lesen

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45620036 / Service)

Plus-Fachartikel

Santander Consumer Bank: Zielgenaue Trainings

Santander Consumer Bank: Zielgenaue Trainings

Der Mönchengladbacher Finanzdienstleister baut sein Trainingsangebot für den Automobilhandel aus. Welche Angebote es für den Handel gibt, erläutert Holger Katzmarek, Leiter Akademie Mobilität und Waren. lesen

Händler- und Herstellerwebsites: Bedingt auftragsbereit

Händler- und Herstellerwebsites: Bedingt auftragsbereit

Hersteller verpflichten Markenhändler in der Regel dazu, markenkonforme Websites zu betreiben. Studienergebnisse zeigen jedoch, dass diese so manche Defizite aufweisen. Und mit den Websites der Hersteller selbst sieht es oft nicht besser aus. lesen