Strategische Partnerschaft Investor steigt bei Moll-Gruppe ein

Von Julia Mauritz

Anbieter zum Thema

Die niederländische Unternehmensgruppe Pon hält seit Anfang Juni eine Minderheitsbeteiligung an der Düsseldorfer Autohausgruppe. Mit dem frischen Kapital sind bereits erste Übernahmen im Luxussegment geplant.

Die Moll-Gruppe will mit ihrem neuen Gesellschafter weiter wachsen.
Die Moll-Gruppe will mit ihrem neuen Gesellschafter weiter wachsen.
(Bild: Marco Rothbrust Fotografie )

Die Düsseldorfer Moll-Gruppe hat zum 1. Juni 2022 mit der niederländischen Pon Holdings ihren ersten Gesellschafter aufgenommen. Das Familienunternehmen mit Sitz in Amsterdam, das unter anderem der Generalimporteur für alle Marken des Volkswagen-Konzerns in den Niederlanden ist, hält dabei eine Minderheitsbeteiligung an der Moll-Gruppe.

Die Moll-Gruppe möchte mit dem neuen Gesellschafter ihr Wachstum beschleunigen: In der Kölner Motorworld will das Familienunternehmen in diesem Sommer zwei bestehende Verkaufsstandorte für die Marken Bentley und Lamborghini übernehmen. Zudem will Moll eine neue Filiale für die Marke Aston Martin eröffnen. „Als Familienunternehmen wollen wir jetzt aus einer Position der Stärke heraus die Weichen für die Zukunft stellen. Pon ist für uns der perfekte strategische Partner“, sagt Geschäftsführer Timm Moll. Das Management der Moll-Gruppe bleibt dabei unverändert.

Pon Holdings ist eines der größten Familienunternehmen in den Niederlanden. Die international tätige Unternehmens- und Mobilitätsgruppe beschäftigt 16.500 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von rund acht Milliarden Euro. Pon zählt unter anderem zu den führenden Fahrradherstellern der Welt mit Marken wie Kalkhof, Focus, Gazelle oder Cannondale.

Die familiengeführte Moll-Gruppe gehört mit einem Jahresumsatz von 706 Millionen Euro und rund 530 Mitarbeitern zu den größten Autohändlern in Deutschland. 2021 hatte Moll an elf Standorten in und um Düsseldorf sowie in Hannover über 19.600 Neu- und Gebrauchtwagen der Marken Audi, Aston Martin, Ferrari, Lamborghini, Land Rover, Jaguar, Polestar, McLaren, Skoda, Volkswagen und Volvo verkauft.

(ID:48421136)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung