Suchen

Klassisches auf der Motorshow

Autor: Steffen Dominsky

Auch die 52. Essen Motor Show beruft sich auf den hohen Stellenwert klassischer Fahrzeuge bei einer Automobilmesse. Völlig zu Recht: Schließlich tut sie das seit 1982 – mit Erfolg.

Firmen zum Thema

Mit schnellen Oldies vom Schlage eines Ford GT 40 oder Bugatti EB110 möchte der Classic & Prestige Salon beim Publikum punkten.
Mit schnellen Oldies vom Schlage eines Ford GT 40 oder Bugatti EB110 möchte der Classic & Prestige Salon beim Publikum punkten.
(Bild: FordStore Hagemeier)

Wäre er ein Auto, er dürfte bereits seit sieben Jahren das begehrte H-Kennzeichen tragen: der Classic & Prestige Salon im Rahmen der Essener Motorshow. 1982 öffnete er erstmals sein Tore. Bereits seit 1968 gibt es die Show für schnelle und schöne Fahrzeuge alle Art. Sie legte eine steile Karriere hin, musste Mitte der 2000er-Jahre allerdings mit einem Besucherschwund kämpfen. Doch sie ist nicht tot zu kriegen, im Gegenteil. Mittlerweile hat sich die Traditionsveranstaltung gefangen. Ein Grund dafür könnte auch der nicht unbeträchtliche Anteil historischer Fahrzeuge sein. So bekommen Young- und Oldtimer vom 30. November bis zum 9. Dezember einen festen Platz und eine ebenso wichtige Rolle bei Europas größter jährlicher Tuningmesse zugedacht.

In zwei der acht Hallen zeigt Veranstalter S.I.H.A. auf rund 17.000 Quadratmetern das, was Klassikfanherzen höher schlagen lässt. In diesem Jahr sollen das wieder diverse Sonderschauen sein. So zeigt man in Halle 1 eine Reihe exklusiver "Super Sports Cars" aus den letzten fünf Jahrzehnten. In Halle 2 buhlen Autos um die Gunst der Besucher, die eine tragende Film- oder Fernsehrolle gespielt haben. Die Motor Show geht in diesem Jahr vom 30 November bis zum 9. Dezember. Ein Tagesticket kosten zwischen 10 und 16 Euro. Die Öffnungszeiten sind von 10:00 bis 18:00 Uhr (Montag bis Freitag) bzw. 9:00 bis 18:00 Uhr (Samstag/Sonntag).

(ID:46171904)

Über den Autor

 Steffen Dominsky

Steffen Dominsky

Redakteur »kfz-betrieb«, "Fahrzeug + Karosserie", stellv. Ressortleiter Service & Technik »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group