Knorr-Bremse gewinnt den Green Award auf der Automechanika

Innovation Award in zehn Kategorien vergeben

| Autor: Jakob Schreiner

Für ihr innovatives neues Bremssystem wurden Fritz Messerli, Director IAM Europe (links), und Alexander Wagner, Vice-President Sales and Marketing Aftermarket EMEA von Knorr-Bremse in Frankfurt von Automechanika-Direktor Olaf Mußhoff (rechts) ausgezeichnet.
Für ihr innovatives neues Bremssystem wurden Fritz Messerli, Director IAM Europe (links), und Alexander Wagner, Vice-President Sales and Marketing Aftermarket EMEA von Knorr-Bremse in Frankfurt von Automechanika-Direktor Olaf Mußhoff (rechts) ausgezeichnet. (Bild: Oliver Mack)

Der Direktor der Frankfurter Automechanika, Olaf Mußhoff, hat am Dienstag in Frankfurt den Sonderpreis für die umweltfreundlichste und ökologisch nachhaltigste Innovation der Leitmesse vergeben. Preisträger des Green Awards 2018 ist Knorr-Bremse. Der Hersteller wurde für seine neuartige elektronische Luftaufbereitung ausgezeichnet.

Der Clou des neuen Bremssystems ist eine ausgefeilte Kompressorsteuerung, die eine von der Fahrsituation abhängige Erzeugung der Druckluft möglich macht. Eine Koppelung mit dem Motor erfolgt nur noch dann, wenn die Drucksensoren in den Bremskreisen Bedarf melden. Der Hersteller verspricht durch das für den OEM-Markt gedachte System eine Kraftstoffeinsparung von bis zu vier Prozent.

Automechanika Innovation Award: Die Preisträger 2018

Das mit dem Green Award ausgezeichnete Exponat soll exemplarisch zeigen, dass ökologischer Nutzen und ökonomischer Vorteil kein Widerspruch sein müssen.

AVL Ditest stürmt zwei Mal die Bühne

Bei der Verleihung der weiteren zehn Innovation Awards kam AVL Ditest gleich zwei Mal zum Zug, nämlich in der Kategorie „Classic Cars Products & Services“ und in der Kategorie „Repair & Diagnostics“. Die Preisträger und ihre prämierten Innovationen zeigt die oben stehende Bildergalerie.

Zwar stehen die Gewinner der Kategorien auf der Automechanika im Fokus – doch damit die vielen dahinter platzierten Produkte und Ideen nicht unbeachtet bleiben, hat die Messe dieses Jahr eine Gewinnabstufung eingeführt. So gibt es innerhalb der Kategorie die Stufen „Nominee“ für nominierte Produkte und Lösungen, „Finalist“ für eine Platzierung in den Top 3 der jeweiligen Kategorie und schließlich die Kategorie „Winner“ für Erstplatzierte. Insgesamt gibt es so 58 Nominierte, 36 Finalisten und 10 Gewinner, die allesamt in der Frankfurter Festhalle am Stand A60 in einer Sonderschau ausgestellt sind.

Ergänzendes zum Thema
 
1996 BIS 2016: ALLE INNOVATIONSPREISTRÄGER AUF EINEN BLICK

Erstmals bietet die Automechanika auch geführte Touren an, in dem Teilnehmer die Produkte der Innovation Award-Gewinner näher kennenlernen können. Die Touren werden täglich angeboten und finden in englischer Sprache statt. Hier können sich Interessierte anmelden.

Automechanika Innovation Award: Ein Blick in die Historie

Der Innovationspreis wurde bereits 1996 auf der 14. Automechanika erstmals verliehen. Ziel war es, mit dem Award die Aussteller noch stärker in den Mittelpunkt der Messer zu rücken. Der „Green Award“ wurde dieses Jahr zum zweiten Mal verliehen. Der Sonderpreis ist eine Auszeichnung für die umweltfreundlichste und ökologisch nachhaltigste Innovation. Hier traten alle Bewerbungen des Awards gegeneinander an – unabhängig von der Kategorie.

Automechanika Innovation Award: Ein Aus- und Rückblick

Automechanika Innovation Award: Ein Aus- und Rückblick

06.09.18 - 1996 stand die „strenge Abgasnorm 1“ im Mittelpunkt. Auch 22 Jahre später spielt der Umweltschutz beim Innovation Award eine wichtige Rolle. Im Jubiläumsjahr präsentiert die Automechanika die Preisträger zudem in einer neuen Form. lesen

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45487962 / Automechanika)

Plus-Fachartikel

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo elektrifiziert konsequent sein Modellportfolio. Der Wermutstropfen für die Händler ist: Bei den Stromern und Plug-in-Hybriden sinkt die Grundmarge. Geschäftsführer Thomas Bauch schildert, wie er das wettmachen will, und warum sich der Importeur strukturell neu aufstellt. lesen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Jeder Betrieb braucht eine sinnvoll geregelte Finanzierung, um das tägliche Geschäft betreiben zu können. Dabei sollte man nach Ansicht des Unternehmensberaters Carl-Dietrich Sander einige wichtige Grundsätze beachten. lesen