Marcel Seyer gewinnt Junior Award 2010

Redakteur: Julia Mauritz

Die Nachwuchsführungskräfte des Jahres 2010 im Kfz-Gewerbe stehen fest: Der 30-jährige Nissan-Partner erhält die begehrte Branchenauszeichnung. Auf den Rängen zwei und drei folgen Stephan Kaiser und Kristina Neff.

Firmen zum Thema

Der Gewinner des Junior Awards 2010 Marcel Seyer (Mi.) erhielt die Branchenauszeichnung von Marion Johl, Generalbevollmächtigte und Vertriebsleiterin Kfz der Santander Consumer Bank, und »kfz-betrieb«-Chefredakteur Wolfgang Michel.
Der Gewinner des Junior Awards 2010 Marcel Seyer (Mi.) erhielt die Branchenauszeichnung von Marion Johl, Generalbevollmächtigte und Vertriebsleiterin Kfz der Santander Consumer Bank, und »kfz-betrieb«-Chefredakteur Wolfgang Michel.
( Archiv: Vogel Business Media )

Marcel Seyer ist die beste Nachwuchsführungskraft des Kfz-Gewerbes 2010. Der 30-jährige Geschäftsführer des Nissan-Autohauses AS Automobile Seyer hat am Freitagabend den Junior Award von »kfz-betrieb« und der Santander Consumer Bank erhalten. Die markenunabhängige Branchenauszeichnung wurde im Rahmen des Gala-Abends des 20. Unternehmerinnenkongresses des Kfz-Gewerbes in Wien vergeben.

Der Essener Unternehmer überzeugte die Jury mit seinem Tatendrang, seinen Ideen und seiner Zielstrebigkeit. Nachdem sich sein Vater vor vier Jahren ganz plötzlich aus dem Geschäft zurückgezogen hatte, setzte sich Seyer mit diesen Eigenschaften im elterlichen Betrieb erfolgreich durch. „Der junge Geschäftsführer hat bereits beachtliche Erfolge vorzuweisen. Das Unternehmen wächst und scheint in jedem Bereich innerhalb der Nissan-Organisation Benchmarks zu setzen“, begründete »kfz-betrieb«-Chefredakteur Wolfgang Michel die Entscheidung der Jury.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Kundenzufriedenheit und Ertrag gestiegen

Auf den Plätzen zwei und drei des Junior Award 2010 folgen zwei Opel-Vertreter. Stephan Kaiser erreichte den Silberrang. Der 29-Jährige Geschäftsführer und Mitgesellschafter leitet die Geschicke der AMZ Autohaus GmbH im brandenburgischen Zeesen.

Sein Schritt in diese verantwortungsvolle Position war mutig, denn noch kurz zuvor war das Zeesener Opel-Autohaus knapp an der Insolvenz vorbeigeschrammt. Seit Stephan Kaiser das Unternehmen lenkt, sei die Kundenfrequenz im Autohaus gewachsen, die Kundenzufriedenheit habe sich spürbar verbessert, Umsatz und Ertrag seien in allen Abteilungen gestiegen, beschreibt die Jury den Mut des jungen Unternehmers.

Erfolg mit neuen Prozessabläufen

Platz 3 des Junior Award ging an Kristina Neff von der Auto Neff GmbH. Die 34-Jährige verantwortet seit zwei Jahren den Aftersales-Bereich des Neckarsulmer Familienunternehmens, das die Marken Opel, Chevrolet, Kia, Cadillac und Corvette vertreibt. In dieser Funktion hat sie die Entscheidungsgrundlagen, Prozessabläufe und Infrastrukturen hinterfragt und in diesem Bereich neu ausgerichtet. Der unternehmerische Erfolg dieser Maßnahmen überzeugte die Jury. Er kommt allerdings nicht von ungefähr: Bereits im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen den Service Award gewonnen.

Der »kfz-betrieb«-Junior-Award richtet sich an Juniorinnen und Junioren bis 35 Jahre. Im Mittelpunkt der Bewertung stehen insbesondere der Ablauf und die Vorbereitung der Unternehmensübergabe sowie der Ausbildungsweg. Mehr über den Unternehmerinnenkongress und die Preisträger des Junior Award lesen Sie in einer Sonderausgabe des »kfz-betrieb«, die am 18. November 2010 erscheint.

(ID:362676)