Mercedes rollt Online-Vertrieb deutschlandweit aus

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Für den direkten Kauf oder die verschiedenen Leasing- und Finanzierungsmöglichkeiten der Mercedes-Bank wird das dazu notwendige klassische Ident-Verfahren der Deutschen Post durch ein Video-Ident-Verfahren ergänzt: Per Webcam ermöglicht es die Identifikation des Käufers. So soll der komplette Verkaufsprozess an sieben Tagen in der Woche online abgewickelt werden können.

Daimler hatte bereits 2013 ein Pilot-Projekt zum Neuwagenverkauf über das Internet in Hamburg gestartet. In einem Onlineshop waren bestimmte vorkonfigurierte Mercedes-Fahrzeuge bestellbar. Die Auslieferung war dabei auf Kunden aus dem Großraum Hamburg beschränkt, die über die dortige Niederlassung bedient wurden.

Es folgten Online-Verkaufsplattformen in weiteren Ländern. So gibt es seit 2014 in Warschau unter www.online-store.mercedes-benz.pl einen regionalen Online-Store mit Leasingangeboten für ausgewählte Mercedes-Pkw. Auch für Smart bietet der Hersteller einen Online-Verkauf an. Seit Dezember 2015 können Kunden den Kleinwagen in Italien per Internet unter www.smartforstore.it interaktiv virtuell erkunden und bestellen.

Pläne und Projekte zum Online-Vertrieb von Neuwagen gibt es auch bei anderen Marken. So bietet BMW in Großbritannien in Zusammenarbeit mit den dortigen Händlern einen Online-Shop an, in dem Fahrzeuge quer durch die komplette Produktpalette konfiguriert und bestellt werden können.

Volvo hatte im vergangenen Jahr einen Testballon mit einer Sonderedition des XC90 gestartet, die vor Markteinführung online bestellbar war und innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. Damals hatte der Autobauer angekündigt, ab 2017 alle Modelle online verfügbar zu machen. Wie aus dem Handel zu hören ist, ist es um diese Pläne jedoch zuletzt sehr still geworden.

Der Online-Vertrieb ist nur eines der Themen, mit denen sich die Kfz-Branche in Zusammenhang mit der zunehmenden Digitalisierung beschäftigen muss. »kfz-betrieb« greift die unterschiedlichen Aspekte der Digitalisierung in seiner Ausgabe 29/30 auf, die am 29. Juli erscheint.

(ID:44179601)