Suchen

Opel-Verkauf im Borussen-Fanshop

| Autor: Jens Rehberg

Rüsselsheim hat einen 30 Quadratmeter großen Shop-im-Fanshop in einem der größten deutschen Einkaufszentren in Oberhausen eröffnet. Die Auslieferungen sollen über die Opel-Händler gehen.

Firmen zum Thema

Die neue City-Store-Front in Opel- bzw. BVB-Farben in Oberhausen.
Die neue City-Store-Front in Opel- bzw. BVB-Farben in Oberhausen.
(Bild: Opel)

Der Rüsselsheimer Hersteller hat im Oberhausener Einkaufszentrum „Centro“ einen 30 Quadratmeter großen City-Store eröffnet. Der kleine, offenbar von Opel selbst betriebene Schauraum ist in einen ebenfalls neu eröffneten Fanshop von Borussia Dortmund integriert. „Die Kooperation ist Teil des gerade erneut verlängerten Sponsoren-Vertrages zwischen Opel und dem BVB“, sagte ein Unternehmenssprecher am Freitag auf Anfrage von »kfz-betrieb«. Es seien auch „mehrere teilnehmende Opel-Händler“ in das Projekt involviert, die die in Oberhausen verkauften Fahrzeuge auslieferten – je nachdem, an welchem Standort der Kunde sein Fahrzeug in Empfang nehmen wolle.

Die Beschäftigten in dem City-Store sind laut dem Sprecher keine klassisch ausgebildeten Verkaufsberater und würden vom Hersteller gestellt. In dem Shop können zunächst schwarz-gelb-lackierte Adam- und Corsa-Modelle konfiguriert und bestellt werden. Die Kunden bekommen zu dem BVB-Opel ein Vereinstrikot, einen Ball mit der Unterschrift ihres Dortmunder Lieblingsspielers sowie Aufkleber und Nummernschildhalter im Borussen-Look.

Bildergalerie

Das Oberhausener Centro ist eines der größten Einkaufszentren Deutschlands mit rund 250 Geschäften und einer Verkaufsfläche von circa 125.000 Quadratmetern. Offiziell heißt es, der kleine City-Store sei eine Variante des „Cayu“-Konzeptes, das bereits in Stuttgart von Auto Staiger (Avag) und in Rüsselsheim vom Hersteller für den Werksverkauf betrieben wird.

(ID:45263683)

Über den Autor

 Jens Rehberg

Jens Rehberg

stellv. Chefredakteur und Ressortleiter Newsdesk des »kfz-betrieb«